Osterkalender Woche 3 Finale

Frohe Ostern euch allen!

Viele bunte Eier, viel Spaß beim Koma-Essen im Kreise der Verwandten und viel Freude beim Beobachten, wie die Äuglein der Kinder glitzern, wenn sie nach den Osternestern suchen wünsche ich Euch heute! Mein Osternest war verteilt auf die letzten dreieinhalb Wochen in Maike Kleine Viechers Osterkalender. Zeit für das große Finale!

Bekommen

(Klick auf ein Foto öffnet die Galerie und vergrößert das Bild.)

Tag 16 (8. April): maritime Masking Tapes – die werde ich hüten und sparsam zum Einsatz bringen!

Tag 17 (9. April): Softcut Scheiben zum Stempelschnitzen – jetzt brauche ich nur noch ein gutes Schnitzmesser. Maike, glaubst du kann ich die Messer für Linolschnitt (noch aus dem Schulunterricht übrig geblieben) verwenden? Oder welches Messer hast Du Dir da letztens zugelegt?

Tag 18 (10. April): Zwei hübsche Musterstempel und eine kleine Blechdose, von der ich ganz verzückt bin. Wusstest du, dass ich hübsche Blechdosen sammle oder war das einfach nur ein Geistesblitz?

Tag 19 (11. April): ein Hai Webband und ein Anker Schrägband – für den Hai fehlt noch die Inspiration, aber Anker kann ich immer brauchen.

Tag 20 (12. April): Ein ganzer Haufen bestempelte Postkarten! Auf Maikes Blog sehe ich immer die Test-Karten, die sie während des Stempelschnitzens mit Zwischenschritten bestempelt. Und jetzt habe ich tatsächlich welche davon hier – auch so eine mit dem Papageientaucher auf den Felsen! Und eine Eule die aussieht wie Harry Potters Hedwig. Tolle Ideen und Kombinationen, auch farblich variiert und mit Masking Tape kombiniert. Da juckt es mich in den Fingern, das Schnitzen und Stempeln bald mal auszuprobieren.

Tag 21 (13. April): Und Tags darauf: Tatsächlich ein Hedwig Stempel! Ich meine, das kann doch nur Hedwig sein, oder? Eine weiße Eule, ein Wappen mit einem Löwen… Wie großartig fein gearbeitet, ich bin ganz überwältigt.

Tag 22 (14. April): Ein kleines Glasfläschchen mit stecknadelkopfgroßen Origami Kranichen! Dazu Papier zum Falten derselben. Wie machst du das bloß? Mit Pinzette? Bin völlig fasziniert, so winzig.

Tag 23 (15. April): Ich mag das, wenn mehrere Elemente zusammenkommen und sich gegenseitig zu etwas ganz Neuem ergänzen. Dieser Stempel, um aus Masking Tape Briefmarken zu machen, ist so eine geniale Idee!

Tag 24 (16. April): Und am Ostersonntag ein Osterhäschen – bei ihr und auch bei mir im Kalender. Der Hase durfte gleich ein bisschen raus, zum frische Luft Schnappen und Löwenzahn Mümmeln. Aber das Verstecken der Ostereier muss er noch üben! Ist doch viel zu offensichtlich.

Kleine gefilzte Viecher – Hase und Freunde

Aus die Maus und aus der Hase!

Verschenkt

(Klick auf ein Foto öffnet die Galerie und vergrößert das Bild.)

Tag 16 (8. April): Nach der Idee von Susanne Nahtlust, die dieses Jahr jede Woche eine Streichholzschachtel zu einem Motto gestaltet, schwebte mir schon länger diese Schachtel vor: „Für Dich soll’s rote Rosen regnen.“ Die kleinen Rosen hat mein Plotter brav nach einer gekauften Datei aus dem Silhouette Store ausgeschnitten.

Tag 17 (9. April): Eine Viecher-Tasche (coole Kühe), Schnitt: Filigree Double Zip Pouch von sew sweetness. Ich habe im Januar von Ines eine solche Tasche mit zwei Zipps bekommen und finde sie sehr praktisch für Kreatives unterwegs.

Kuh-Tasche von vorne, oben, hinten

Tag 18 (10. April): bunte Bastelpapiere in fester Qualität – zum Basteln und Plotten. Daraus gehen zum Beispiel ganz famos kleine Schachteln als Verpackungen, wie man sie auf der holländischen Seite Template Maker gratis generieren kann.

Tag 19 (11. April): Masking Tapes in grün.

Tag 20 (12. April): Einige bunte Wine Coasters. Zunächst war ich ja eher skeptisch, als verstärkt MugRugs und auch Coasters auf den Blogs auftauchten (und wir welche im Monats-Motto-Tausch letzten Oktober nähen sollten), aber seit ich für uns selbst welche genäht habe, entfällt das ewige Rätselraten, wem welches Wasserglas am Tisch gehört. Außerdem kann man dafür so wunderbar Stoffreste verwerten. Gesehen habe ich diese Sechsecke zuerst bei Marietta, Anleitung von modabakeshop.

Tag 21 (13. April): Eine Osterei Weltkarte. Nicht selbst bemalt aber selbst weitergeschenkt. Ein Globus in Mausgröße sozusagen.

Tag 22 (14. April): Webbänder in grafisch und in wolkig

Tag 23 (15. April): Mini Garnrollen. Die waren mal bei einem Konvolut von Knöpfen dabei, das ich Second Hand erstanden habe. Ich finde sie so süß, weiß aber nicht wirklich was damit anzufangen. Die kleinen Viecher können sie vielleicht besser gebrauchen.

Tag 24 (16. April): Ein Osterhase nach der Anleitung von Mamahoch und einige Täfelchen der besten Schokolade der Welt vom Zotter. (Schön langsam sollte ich den Herrn Zotter vielleicht mal anschreiben, weil ich hier immer gratis Werbung für ihn mache.) Bitte Genussanleitung beachten und zelebrieren: Schokolade auf Zimmertemparatur bringen, kleine Stücke abbrechen, langsam am Gaumen schmelzen lassen und die Aromen einatmen! Viel Vernügen!

 

Danke Maike, dass wir uns diesen Tausch ausgedacht haben! Es war mir ein Volksfest! Ich bin gespannt, wie Dir meine letzten Sachen gefallen haben. Eine Wiederholung im nächsten Jahr scheint mir andenkenswert, was meinst du?

In einem Monat werde ich über meine Experimente mit Stempel schnitzen, Masking Tape und mikroskopische Kraniche Falten berichten. Und Du über Deine ersten Häkelversuche?

Hier findet Ihr noch einmal alle Beiträge mit Beschreibungen der Inhalte zum Nachlesen:

Osterkalender Runde 1
bei kleine Viecher
bei mir

Osterkalender Runde 2
bei kleine Viecher
bei mir

Osterkalender Runde 3
bei kleine Viecher

Einen fröhlichen Ostersonntag Euch allen!

13 comments

  • Pingback: Regenzeit | Kleine Viecher

  • Jetzt halt nach Ostern (da war ich ein relativ internetabstinent):
    Gabi, das ist echt so was Feines, was Ihr zwei Euch da gegenseitig geschenkt habt. Jetzt könnt Ihr ja nach Lust und Laune so vieles Ausprobieren. Maike häkelt, Du wirst schnitzen, stempeln und falten. Hach, ich bin gespannt, was es bei Euch in den nächsten Monaten an Neuem zu entdecken gibt!
    Hab eine gute Woche!
    Ines

    • Internetabstinenz ist gut! Ich freu mich, dass Du dich mit uns freust. Dir eine schöne zweite Ferienwoche! Ich darf auch quasi eine zweite Ferienwoche absolvieren: Die Tochter hat Windpocken bekommen und muss diese Woche noch zu Hause bleiben… Wir werden uns da schon gut einteilen. lg, Gabi

  • Zwei wunderschöne Kalender habt ihr da zusammengestellt. Einfach klasse.
    Viel Spaß beim Falten der Kraniche. 🙂
    Lieben Gruß
    Marietta

    • Liebe Marietta, das „Spaß beim Falten der Kraniche“ kann ich nur als sarkastisch auffassen? „Viel Fluchen“ scheint mir wahrscheinlicher. Aber probieren muss ich das. lg, Gabi

      • Hallo Gabi,
        das Falten ist bestimmt sehr meditativ, wenn man sich ganz darauf einlässt und genug Zeit und Ruhe dafür hat.
        Das mit dem Spaß war also eher ernst als sarkastisch gemeint.
        Lieben Gruß
        Marietta

        • Ok, dann hab ich dich falsch verstanden, danke fürs Aufklären! Bei so ganz minifuzikleinen Sachen könnte es aber auch leicht sein, das ich die Geduld verliere. lg, Gabi

  • Ah! Selbstgeplottete Rosen! Hatte ich mir schon fast gedacht, jetzt weiß ich es! Die Idee mit der wöchentlichen Streichholzschachtel ist toll, oder? Ich würde da auch gern mitmachen, bin aber momentan zu tief im Gestempel versunken (alternativ in Arbeit).
    Das mit den Blechdosen habe ich irgendwo beim eifrigen Gabi-Stalken erfahren – da hast Du Dich über eine Blechdose in einer kleinen Geschenktüte bei einem Workshop so gefreut. 😉 Schrecklicherweise hast Du mich damit angesteckt, denn beim Suchen und Sichten habe ich auf einmal begriffen, wie toll solche Dosen sind. Oje.
    Und Du, Template Maker ist ja famos!! Wie praktisch ist DAS denn?!? Und auf die Schokolade bin ich sehr gespannt, gut, dass ich sie noch nicht respektlos inhaliert, sondern aufgehoben habe.
    Der Mai wird der schiere Irrwitz an Arbeit, bis in den Juni rein, ich glaube, ich werde erst ab Mitte Juni zum Häkeln kommen. Dann aber so was von!

    Zum Schnitzmesser schreib ich Dir noch eine Mail, allerdings komme ich erst morgen dazu, jetzt muss ich aufs Sofa fallen. Und ja, eine Wiederholung nächstes Jahr fänd ich auch äußerst andenkenswert, ich wäre jedenfalls sofort dabei.

    Liebe Grüße, schon halb vom Sofa (Ostern ist bei uns immer ne wüste Veranstaltung)
    Maike

    • Ja, die wöchentlichen Streichholzschachteln bei Susanne sind der Hit! Ich schaue mir die total gern an, aber ich schaffe das nicht, jede Woche eine zu fabrizieren. Das passt einfach derzeit nicht.
      Du bist der Wahnsinn, dass du das mit den Blechdosen rausgefunden hast. „Die gläserne Gabi“ am Blog, im Internet… (Sollte ich jetzt ein bisschen Angst kriegen?) Ich habe eine nicht sehr große aber schöne Sammlung alter Blechdosen, die ich einfach gerne anschaue, ohne dass ich sie speziell oft benutzen würde.
      Template Maker hat der Göttergatte entdeckt, der bei uns eigentlich fürs Plotten mit Papier (und mit Fondant, aber das ist eine andere Geschichte) zuständig ist. Den Link finde ich sehr genial.
      Kein Stress mit dem Häkeln. Ich werde Dir auch nicht auf die Nerven gehen, aber wenn Du Rat brauchst, denk an mich. (Vielleicht frage ich Mitte Juni mal nach. Oft braucht es nur einen kleinen Schubs zum Anfangen.) Ich hoffe, Du hattest einen entspannten Sofa-Abend nach dem anstrengenden Ostertag, und wünsche viel Kraft für den arbeitsreichen Mai! Liebste Grüße, ich schwelge immer noch in Freude! Gabi

  • Pingback: Osterkalender, Woche 2 und Finale | Kleine Viecher

  • Das ist eine wunderschöne Idee und so liebevoll ausgedachte Kalenderfüllungen – ich bin gespannt was du beim Ausprobieren Neues entdeckst. LG Ingrid

Kommentar verfassen