Froooitaaag!

Lauter Freugründe!

Wir sind zurück aus dem Weihnachtsurlaub, und ich muss gleich noch ein paar Freugründe nachschieben, denn davon gab es in der vergangenen Woche reichlich!

Bloggerinnen-Freundschaft

Das neue Jahr begann ganz großartig mit einem wunderschönen Tag bei und mit Ines Nähzimmerplaudereien! Jedes Jahr um diese Zeit verbringen wir (meine Familie) ein paar Tage bei unserer lieben Verwandtschaft in München, von wo aus es viel weniger weit zu Ines ist als von Graz aus. Ich freue mich so, dass es tatsächlich geklappt hat! Es ist super-spannend, jemand zum ersten Mal zu treffen, den man „nur“ vom Blog-Lesen und Kommentieren kennt, und dann festzustellen, dass einem die Person in Echt noch sympathischer ist als man aus dem virtuellen Austausch eh schon vermutet hat. Ein „Blind Date“, ein Mini-Bloggertreffen, nur wir zwei, und es war wunderbar! Wir standen tatsächlich in ihrem ganz frisch neu organisierten und aufgeräumten Nähzimmer und haben geplaudert. 🙂

Plaudern in Ines‘ Nähzimmer

Dann haben wir einen Spaziergang durch die mittelalterliche Ulmer Altstadt zur Donau gemacht und die Ausstellung Sehnsucht nach Farbe (noch bis 19. Februar) mit klassischen Quilts der Amischen aus der Sammlung Schlumberger (Ende 19./ Anfang 20. Jahrhundert) besucht. Ganz tolle Stücke, alles natürlich handgenäht und handgequilted. Wir waren Kaffeetrinken, haben uns den ganzen Tag über Gott, die Welt, das Nähen und Bloggen unterhalten, einfach wundervoll!

(Klick auf ein Foto öffnet die Galerie und vergrößert das Bild.)

Ohne uns vorher abzusprechen, hatten wir beide etwas für die jeweils andere vorbereitet. Ich würde ja normalerweise NIE einer Frau was für den Haushalt schenken, aber unter Näh-Nerds darf man das. Zwei kleine Bügel-Eier nach der Anleitung von Santa Lucia Patterns habe ich aus den wunderhübschen Stoffen genäht, die mir Kirstin Augusthimmel geschenkt hat: eines für Ines und eines für mich. (Ein Video zur Verwendung gibt es von  Schneiderherz.) Dazu Silikon-Fingerhüte, die beim exakten Bügeln frickeliger Teile die Finger vor heißem Dampf schützen sollen. (Im Einsatz in diesem Video von Prym.) Die habe ich erst kürzlich entdeckt, ein erster Test verlief ganz ok, ich werde weiter berichten.

Und Ines hat mir eine wunder-, wunder-, wunderschöne Tasche geschenkt, in der sie das Herz aus Kaffe-Fasset-Stoffen auf Quilter’s Grid verarbeitet hat, das sie für ihren Beitrag zu DIY gegen Novemberblues genäht hat.

(Edit: Der Schnitt für das Täschchen ist die „Filigree Double-Zipp“ von Sew Sweetness. Ines berichtet auf ihrem Blog, wie sie es gemacht hat.)

Vorne das Herz, hinten wunderschön mit Verlaufsgarn gequiltet. Ich fasse es immer noch nicht, dass diese Tasche jetzt wirklich mir gehört.

Wie unglaublich schön! Ich bin immer noch ganz gerührt.

Das war so ein toller Tag, hab noch einmal vielen Dank, Ines! Wir werden das sicher hier oder dort oder bei einem Näh-Event wiederholen!

Und sonst München

Wenn man als Nähbegeisterte in München ist, kommt man wahrscheinlich am Shop Quilt & Textilkunst nicht vorbei. Ich wollte ja eigentlich nur hin, um mir noch ein großes Inch-Lineal für 6 Köpfe – 12 Blöcke zuzulegen. Der Göttergatte hat mich ausgelacht (ihm war vorher schon klar, dass es nicht bei dem einen Lineal bleiben würde), es sich in einem Sessel bequem gemacht (der vermutlich genau aus diesem Grund – für begleitende Ehemänner – im Laden steht), die Tochter hat indes selbst mit dem Stoffe-Aussuchen begonnen. Ich kaufe ja nie Stoffe, ich mache ja hauptsächlich Upcycling. (Haha.) Schließlich sind in unseren Korb gewandert: Für mich ein Stück Style-VIL (ähnlich Soft&Stable, Judit septembersquiltdelight hat hier einmal getestet) und ein Stück Quilter’s Grid (was man damit anfangen kann, seht ihr wie schon erwähnt bei Ines); für die Tochter ein Regenbogen-Wellen-Flanell (wird zum Pyjama) und ein Charm Pack mit Batik-Stoffen von Robert Kaufman (sie möchte eine Patchworkdecke daraus haben); und weitere vier Fat Quarters, denen ich nicht widerstehen konnte. Wir haben uns SEHR zurückgehalten, wie man sieht! 😉

Shopping haul bei Quilt & Textilkunst

Eines noch – off-topic – möchte ich Euch nicht vorenthalten: Unser selbst zubereitetes köstliches Silvester-Essen. Das war ziemlich schnell weg.

Wir sind zurück zuhause und erst am Montag beginnt der Arbeitsalltag wieder richtig. Jetzt fehlt nur noch mein Jahres-Rückblick und -Ausblick, dann ist 2016 für mich gedanklich abgeschlossen und ich starte so richtig durch ins neue Jahr! Ich freu mich drauf!

Verlinkt bei

10 comments

  • oh, ist das eine hübsche Tasche! Tolles Herzquilt! Klasse, dass eure Treffen geklappt hat (btw: Ulm ist nur 100km von mir entfernt ;)). Diese Quiltausstellung schaut auch klasse aus. Das war auf jeden Fall ein Freutag euer Treffen! Dafür ists Bloggen da 🙂
    Sushi hats bei uns an nem Weihnachtsfeiertag gegeben – da der Sushimeister mein Liebster ist, gibts auch immer besonders tolle vegetarische Kreationen – viel besser als in jedem Restaurant 😀 Seitdem mag ich Sushi auch sehr. Eure schauen super aus.

    Bin gespannt auf das Töchterchens Quilt.
    Liebe Grüße,
    Maria

    • Ich weiß eh, dass es zu Dir nicht mehr so weit gewesen wäre, aber ich hätte das an diesem Tag nicht mehr geschafft. Keine Bange, ich komm schon noch einmal in Deine Ecke! Und witzig, bei mir ist auch der Liebste der Sushi-Meister 🙂
      Wir haben jetzt festgestellt, dass das Top mit nur einem Charm Pack ein bisschen mager klein wird. Ich glaub, wir werden das Top einfach auf eine andere, größere Decke applizieren. (Habe bereits das Einverständnis der Tochter 😉 ) lg und schönen Abend, Gabi

  • Jetzt bin ich endlich zuhause… Ach Gabi, das war so ein wunderschöner Tag! Und mir macht es viel mehr Freude, das Herz bei Dir zu wissen als bei mir an der Wand. Auf den ersten Einsatz des Bügel-Eies bin ich schon ganz gespannt. Aber ich denke, das bügelt sich damit wunderbar. Die Prym-Fingerschützer in meiner Packung sind in dreierlei Größen, da muss immer der richtige Schutz auf den richtigen Finger, aber beim Bügeln war da schon mal nicht schlecht: kein heißer Dampf an den Fingern.
    Lebe Dich gut wieder daheim ein und am Montag einen guten Start in die Normalität.
    LG Ines

    • Schön, dass Du wieder zuhause bist – und mir macht Dein Kaffe-Fasset-Herz mindestens so viel Freude wie Dir! Mir passen die Fingerschützer nicht so richtig, vielleicht hatte ich aber auch nur den falschen Hut am falschen Finger. Ich hab inzwischen ein Prym Video gefunden, in dem das auch noch einmal gezeigt wird. Irgendwie dreht sich mir beim Betrachten solcher Hausfrauen-Videos immer ein bisschen der Magen um, aber als Nähbegeisterte ist das natürlich alles sehr praktisch… Ich verbringe ein Näh-reiches und Computer-armes Wochende, mit schlechtem Gewissen (ob der vielen Arbeit, die wartet) aber viel Spaß! Der kleine Quilt für die Tochter wächst! lg, Gabi

  • Der lachende Mann und ich mache IMMER Upcycling… das könnte ich hier auch gehört haben 🙂

    Was zum Teufel man mit deinem Bügel-Zeug macht musste ich erst mal erforschen. Aber das Täschchen… oh mein Gott! Wie genial ist das denn?!?!? Ich würde es wohl nur mehr streicheln!

    • Hallo Eva, danke für den Wink mit dem Zaunpfahl – ich werde noch einen Link oben einfügen zum Video wie man ein Bügel-Ei verwendet. Und einen (nicht-affiliate Link) zu den Fingerschützern vielleicht auch. Sie sitzen bei mir ein bisschen knapp, stehen dafür an der Fingerspitze über. Ein erster Bügelversuch war ungewohnt, aber besser als verbrannte Fingerspitzen, wenn der Dampf beim Schrägband oder Patchwork Bügeln auf die Finger pfeift… Was glaubst DU denn, was ich mit dem Täschchen mache!? 😉 Es ist noch dazu so ein feiner, weicher Stoff. Es ist einfach großartig. lg, Gabi

  • Das klingt wie ein toller Tag zusammen. Und das Herz hab ich auch direkt erkannt. Ich habe auch schon Bloggerinnen getroffen und wir haben uns sofort super verstanden. Da verging die Zeit plötzlich wie im Flug.
    Ich wünsche Dir alles Gute für das neue Jahr und kreative Inspirationen.

    LG Mareike

    • Ja, das war wirklich ein toller Tag! Ich mag das sehr gerne, die Leute dann auch in echt zu treffen! Dir auch alles Gute, und ich freu mich auf alles, was Deiner Werkstatt entspringt! lg, Gabi

  • Wie schön, liebe Gabi, dass du und Ines so einen herrlichen Tag in Ulm hattet! Das freut mich sehr und eure Geschenke gegenseitig sind eine Wucht! Was für ein Geschenk selbst solche Begegnungen sind, nicht wahr?! Dann mal weiterhin gutes Freuen, gutes Kreativsein udn Werkeln und auf den weiteren Austausch – ich freue mich sehr darüber. LG. susanne

Kommentar verfassen