Ein Freutag im November

Viele Geschenke

Ihr Lieben, still ist es derzeit hier am Blog. Das liegt vor allem daran, dass ich auf Hochtouren an einem beruflichen Projekt arbeite, das bald online gehen soll. (Ganz Neugierige können hier eine erste Idee davon bekommen.)

Ein paar kleinere Sachen möchte ich aber heute gesammelt zeigen. Lauter Freugründe – für mich und andere!

Monats-Motto-Tausch Mug Rug

Letzte Woche ist mein Mug Rug von der lieben Rebecca angekommen. In grau und blau gepunktet und mit einem SnapPap Ring zum Abstellen der Tasse finde ich ihn sehr hübsch und auch praktisch. Dazu hat mir Rebecca ein kleines Tetraeder-Täschchen genäht und einige Teebeutel dazugelegt – genau das Richtige für eine schöne Tasse Tee an einem der kommenden kalten Abende!

mugrug_rebecca_undgoodiesMein Mug Rug hat seinen fixen Platz auf meinem Schreibtisch gefunden, wo er jetzt dafür sorgt, dass Kaffe- und Tee-Ränder am Tisch der Vergangenheit angehören. Dank Dir, Rebecca!

mugrug_rebecca_tisch

Fuchsiger Mug Rug

Zeitgleich mit der Herbstgeschichte habe ich noch einen MugRug genäht, den ich Euch noch nicht gezeigt habe. Diesen habe ich als Überraschung an die liebe Maria geschickt, die Füchse liebt, aber Mug Rugs gegenüber skeptisch eingestellt ist. Oder besser gesagt: skeptisch eingestellt war. Sie hat sich sehr über dieses Exemplar gefreut, und vielleicht konnte ich sie sogar mit dem Paper Piecing-Virus anstecken. (Die Vorlage für den Fuchs gibt es übrigens auf Craftsy zu erwerben.)

Stoffe und ein Nadelkissen

Dann habe ich schon vor einiger Zeit bei Kirstin Augusthimmels 5. Bloggergeburtstag ein absolut entzückendes Nadelkissen gewonnen! Ich bin ja sonst nicht so die Tüddel-Tante, und auch nicht sehr rosa, aber DAS hier mit Hase und Marienkäfer ist einfach Zucker!

augusthimmel_stoffresteBei Kirstin bewundere ich immer, wie viele unterschiedliche, bunte, tolle Stoffreste sie in ihren Patchworks vernäht. Sie hat mir mal verraten, dass sie hie und da Pakete mit Stoffresten online ersteigert, und sie hat für mich – einfach so! – ein Stoffpaket mit 18 unterschiedlichen blau-weißen Stoffen geschnürt. Wie coool! Daraus werde ich jedenfalls einen neuen Bezug für die Sitzbank im Vorzimmer patchworken – wenn hier endlich wieder ein bisschen Ruhe eingekehrt ist, also voraussichtlich in der stillsten Zeit im Jahr: nach Weihnachten.

Adventkalender Teaser

Und mein letzter Freugrund heute: Ich bin mit dem Adventkalender fürs Adventkalender-Wichteln fertig geworden und kann sogar noch ein bisschen teasern.

Ich habe 24 gleich große Stoffsäckchen genäht, die Zahlen aus Kupferfolie geplottet (Plotterdatei von Mamahoch2) und aufgebügelt und rote Bänder zum Zubinden drangenäht. So kann mein Wichtelkind die Säckchen weiter verwenden. Ein Ding passt nicht ins Säckchen hinein, das habe ich noch extra in Papier eingeschlagen.

Wenn mein Wichtelkind das sieht, dann errät sie sicher, dass es für sie ist. Es ist ziemlich eindeutig, oder, Wichtelkind? 😉 (Etwas in Grau und Rosa zum Entspannen?) Der Adventkalender für mich ist bereits gestern angekommen. Ich freu mich riesig, darf ihn aber erst am nächsten Freitag zeigen.

Ansonsten

Der Wintermantel-Sew-Along ist auf der Strecke geblieben, gleichfalls die Softshell-jErika, die schon mal fast fertig war, und dann musste sie aufgrund eines doofen Fehlers noch einmal zur Hälfte auftrennen. Ich sag’s Euch: Ein Drama! Aber die Monats-Motto-Täusche für November und Dezember sind im Werden, und ansonsten geht’s sowieso rund. Eine spannende Zeit!

Verlinkt bei

28 comments

  • Hi Gabi!
    Na du gibst ja ordentlich Gas!
    😃 Dein Fuchs ist echt toll und erst der Adventskalender! Soo schön!
    Auf dein berufliches Projekt bin ich auch schon sehr gespannt…
    Was war denn bloß mit der Jerika?
    Glg Kicki

    • Danke, Kicki – ich freu mich über Dein Lob! Die jErika… Erst beim Anprobieren für den langen Reißverschluss ist mir aufgefallen, dass aus unerfindlichen Gründen die beiden Seitentaschen (orangene Reißverschlüsse auf dunkelbraunem Grund) nicht auf gleicher Höhe waren. Das hat total bescheuert ausgesehen und kann nur dadurch behoben werden, dass ich das eine Vorderteil komplett austausche sprich: raustrenne, neu zuschneide, neu nähe. Zum Glück habe ich noch genug Stoff, aber glücklich macht mich das nicht. Ich berichte sobald ich die Jacke fertig bekomme…

  • Oh, der Kalender sieht toll aus! Sehr festlich mit den kupfernen Zahlen!

    Liebe Grüße, Katha

  • Fia

    Grau und Rosa klingt fast nach mir, aber ich bin wohl leider nicht die Empfängerin 🙂
    Aber schöne Freugründe erfreuen mich als Mit-Freuerin. Weiterfreuen!

  • Uiiiii! dein klitzeklein-beruflicher-Einblick macht mich jetzt aber seeeeehr neugierig!

  • Ich bin eigentlich nur wegen dem Teaser gekommen, aber die Mug Rugs sind auch toll. Deine Säckchen finde ich klasse! LG Bina

  • Hallo Gabi!

    Du bist ja voll fleißig gewesen! Weihnachten lässt mich im Moment noch ziemlich kalt. Keine Vorbereitungen, ich habe anderes im Kopf.

    Auf der Seite von Deinem neuen Projekt habe ich auch schon vorbei geschaut. Sieht schon vielversprechend aus! Bin schon sehr gespannt!

    lg
    Maria

    • Ja, ich war wirklich fleissig. Muss ich selber sagen. 🙂 Ich hab mich so gefreut, dass ich einen der heiß begehrten Plätze beim Adventkalender-Wichteln ergattert habe, und selber einen tollen Adventkalender bekomme, das war ein Ansporn wirklich früh zu beginnen. Das Projekt wird schön langsam, es wird… lg, Gabi

  • Deine Freugründe sind echt toll und dein Einblick zum Adventskalenderwichteln sieht hübsch aus. Ich bin da raus, denn meiner ist heute angekommen.
    LG Elke

  • WOW, die Säckchen sehen großartig aus. Toll mit dem Kupfer drauf.
    Viele Grüße ♥ Anni

  • Gudrun

    Wow, das sieht ja alles wieder toll und vielversprechend aus. Der Reihe nach (du hast ja hier so vieles verschiedenes angesprochen):
    Ich bin riesig gespannt auf dein neues Projekt, das sieht ja schon sehr, sehr interessant aus (natürlich musste ich dem Link folgen ;-)).
    Und der Fuchs ist soooo toll! Und soviel Arbeit, ich bewundere es, wie toll und korrekt du diese Sachen fertigst. Und mit so lieben Gedanken für den Empfänger. Dich als Freundin zu haben, ist schon der Hammer, wenn ich das mal so sagen darf. (Aber ich bin da nicht allzu neidisch, meine möchte ich auch nicht eintauschen, auch wenn die nicht so tolle Sachen machen)
    Die blauen Stoffe sind wunderschön, das wird bestimmt ein außergewöhnliches Teil werden.
    Und dein Adventskalender, wow, soviel Arbeit und sieht so edel aus.
    Ich bin immer ganz beschämt, was du alles so in deinen Tag hineinpackst (hat deiner mehr als 24 Stunden?) und wie kreativ du bist. Ich schaffe nicht soviel und bin dabei auch immer mit allem erst auf den letzten Metern (Minuten) fertig… Seufz. Immerhin habe ich meine Weihnachtskarten dieses Jahr aber schon fertig gebastelt, wobei das Machen nicht so das große Problem war, das noch folgende Schreiben wird wesentlich zeitaufwendiger. Vielleicht sollte ich den angekündigten Sturm morgen mal dazu nutzen, zu Hause zu bleiben und mit solchen Dingen anzufangen…
    Schönes, erfolgreiches Wochenende noch.

    • Liebe Gudrun, ich bin gerade ein bisschen geflashed von so viel Lob und Anerkennung! Wow, herzlichen Dank! Aber nein, auch meine Tage haben nur 24 Stunden, und jetzt im Oktober und November habe ich mir wirklich zum Teil die halbe Stunde hier und die halbe Stunde da zusammengekratzt. Und ich fernsehe so gut wie gar nicht. 2015 habe ich wirklich sehr viel gewerkelt, was zum Teil dem Monats-Motto-Tausch geschuldet ist, wo man einfach pünktlich jedes Monat abliefern muss, und auch beim Adventkalender-Wichteln gab es jetzt natürlich eine fixe Deadline. Mir helfen Termine und ein gewisser Druck von außen sehr, weil ich eher eine auf-den-letzten-Drücker Macherin bin – andere werkeln langsam und gemütlich vor sich hin und schaffen die tollsten Riesenquilts, die von mir Adrenalin-Junkie immer weiter auf der langen Bank verschoben werden. Ich bin schon gespannt, wie sich der Blog im kommenden Jahr entwickelt, wenn der Monats-Motto-Tausch entfällt. Bloggen und Handarbeiten in Kombination hat aber auch eine ganz eigene Dynamik: Würde ich nicht bloggen, würde ich derzeit mit Sicherheit auch weniger handarbeiten, dafür mehr lesen und kochen. Irgendwas kommt immer zu kurz. (Ui, Weihnachtskarten, stimmt. Da war ja noch was…) Dir noch ein schönes Wochenende! lg, Gabi

  • Liebe Gabi,

    schön, dass Du Dir bei der Verpackung des Adventskalenders so viel Mühe gemacht hast. Die Kupferzahlen sehen toll aus. Ich hab meinen Kalender gestern auch verschickt, wurde auch höchste Zeit! Nun kann ich mich etwas entspannter mit der Advents-Mail-Art beschäftigen.

    LG Mareike

    • Danke, Mareike! Ja, die Säckchen waren richtig viel Arbeit, das hatte ich ein bisschen unterschätzt. Und daher wurde es jetzt auch bei mir richtig knapp mit dem Verschicken! Zuerst dachte ich, es geht sich locker aus. War ja auch genug Zeit, seit wir die Wichtelkinder zugelost bekommen haben. Aber dann kam eines zum anderen, und ich wieder am letzten Drücker. Naja. Jetzt freu ich mich aber schon sehr aufs Auspacken! Das wöchentlich Zeigen, was drinnen war, wird viel geruhsamer werden! Und Dir viel Spaß bei der Advents-Mail-Art! lg, Gabi

  • Natürlich war ich neugierig und habe geschaut!
    Das berufliche Projekt klingt ja sehr interessant falls ich es richtig interpretiere. Ich bin gespannt…
    Liebe Grüße
    Teresa

  • Oje, ich fürchte, den Fuchs brauche ich auch! 😀 Sehr, sehr hübsch geworden. Ich bewundere, wie produktiv du trotz beruflichem Stress bist! 🙂

    glg
    Claudia

    • Danke! Termindruck hilft. Zumindest beim Adventkalender-Wichteln. Naja, zumindest teilweise. Mir tut’s total leid, dass ich mit dem Fertigwerden und Verschicken so spät dran bin, aber ich habe es gerade noch rechtzeitig geschafft.

  • Schön, von Dir so viel freudiges zu lesen! Das FPP geht dir wahrscheinlich jetzt flott von der Hand – der Fuchs ist auch ein tolles Motiv.
    Dir ein wunderschönes Wochenende!
    Ines

    • Auch Dir ein wunderschönes Wochenende! Mein einziges Problem mit dem FPP ist jetzt nur noch, dass ich häufig mit den Stoffstückchen geize, soll heißen: Die Stoff-Fitzelschen schon grob zuschneide und dann manchmal grübele, wie rum oder in welchem Winkel ich sie jetzt annähen muss. Und dann falsch rum annähe und trennen muss. 😉 Mit ein bisschen mehr Großzügigkeit meinerseits wäre das sicher einfacher. 🙂

  • Hallo Gabi,
    das sind ja tolle Freugründe. Sehr schöne Mugrugs.
    Bin gespannt, wie dein blauer Bezug am Ende aussehen wird.
    Und über den Leseknochen freut sich dein Wichtelkind ganz bestimmt.
    Lieben Gruß
    Marietta

Kommentar verfassen