Alles näht! Und ich näh mit

DAS Hobby-Näh-Event in Österreich

Eigentlich bin ich ja gar nicht näh- oder stoff-„süchtig“. Eigentlich nähe ich wenn, dann eher praktische Dinge als Kleidung. Eher Webware als Jersey. Eher für mich als für meine Kinder. Eigentlich war ich mir gar nicht sicher, ob das überhaupt was für mich ist, dieses Event, ob ich Zielgruppe bin. Ob es die beste aller Ideen ist, mitten im Semesterabschluss-Wahnsinn mit Prüfungen und einer fertig zu schreibenden Arbeit volle zwei Tage lang auf ein Nähcamp zu fahren.

Aber un-eigentlich war es großartig und genau richtig! So viele liebe Frauen, so viel gegenseitige Wertschätzung, so viele spannende, anregende Näh-Projekte, so eine tolle Atmosphäre zum Nähen, Quatschen, Austauschen, Ausprobieren, Kennenlernen und Netzwerken. So eine gute Gelegenheit zum zwischendurch Abschalten, konzentriert an Sachen Werkeln statt an Texten Schreiben, an der Nähmaschine statt vor dem Computer sitzen. Wunderbar!

(Heute mit vielen Fotos, den Großteil hat Bernadette Burnett für Alles Näht geschossen und zur Verfügung gestellt. Vielen Dank für die tollen Fotos!)

Das Rundherum

Alles Näht ging dieses Jahr in die zweite Runde, ich war zum ersten Mal dabei. Sara Martinsson (Stoffprinzessin) und Bernadette Burnett (Kluntjebunt) sind die Köpfe dahinter, die mit ihrem Team das Event organisiert haben. Pro Tag (Samstag 4. und Sonntag 5. Juni) standen 150 Tickets und Nähplätze zur Verfügung, und der Andrang war groß!

Die Teilnehmerinnen: Fast ausschließlich Frauen (und EIN erwachsener Mann, der sogar einmal an einer Nähmaschine saß) reisten überwiegend aus Wien und Niederösterreich an, aber auch aus Oberösterreich, Tirol, Kärnten und der Steiermark, sowie ein paar wenige aus Deutschland.

AllesNäht_Werfthalle_außen

Warten auf den Einlass

Eingangsbereich (c) Alles NaehtDie Location: Ein altes Backsteingebäude, eine Halle am Gelände der Werft von Korneuburg, in Spuckweite von der Donau entfernt, nahe bei Wien. Eine Veranstaltungslocation mit Bühne, für das Event ausgestattet mit Tischen und Stromkabeln zu jedem Tisch – pro Tisch 6 Plätze. War ein bisschen eng, aber wir haben uns organisiert. Hell durch viele große Fenster, die das Tageslicht hereingelassen haben. Angenehm kühl, durch einige Türen auf beiden Seiten, durch die die Luft durchziehen konnte. Angenehm leise, trotz all der plaudernden, kichernden, begeisterten Frauen, die die Halle bevölkerten, und trotz all der Nähmaschinen, Overlocks und Coverlocks, die großteils unermüdlich ratterten.

Ruhe vor dem Sturm_beschriftet (c) Alles NaehtStrategisch gut positioniert, das heißt sehr verlockend gleich beim Eingang platziert waren die beiden Stoff-Stände (Stoffprinzessin, Lillestoff). Ich war sehr tapfer, wirklich. Ich bin bis Sonntag Abend stark geblieben und habe wirklich keinen Stoff gekauft. Bin fast stark geblieben… Hab fast keinen Stoff gekauft… Ach komm! Wenn man zwei Tage lang mehrmals täglich am Weg zur Bar (Kaffee nachfassen, Tee nachfassen, Köstlichkeiten und Obst nachfassen) bei den Stoffen vorbei muss, da wird selbst die stärkste Nicht-Stoffsüchtige schwach! Es wurden Sommerfarben für Sommershirts, nur weiß ich erst bei einem Stoff, welcher Schnitt es definitiv werden muss.

Stoffprinzessin-StoffeA propos Verpflegung! Pikant und süß, alles vegan und köstlich, Fingerfood – für mich genau richtig zur Stärkung zwischendurch. (Ich lebe zwar nicht vegan, es schadet aber auch nicht, zwei Tage lang vegan zu essen.) Ergänzt durch eine ebenfalls köstliche Auswahl Tees vom Sponsor Sonnentor und guten Kaffee. Der Gang zur Bar war immer auch eine nette Gelegenheit, die vom Sitzen steifen Glieder auszuschütteln und mit anderen ins Gespräch zu kommen. Und ins Gelächter!

Buffet_CollageAm Stand vom Nähcenter Wien, konnte man Nähmaschinen testen und Nähmaschinenzubehör erwerben. Norbert beriet fachkundig und wartete mitgebrachte Patientinnen direkt vor Ort kostenlos. So erfuhr ich endlich, warum meine liebe, alte Nähmaschine keine brauchbaren Nähte in Jersey mit der Doppelnadel zustande bringt: Die Unterfadenspannung war viel zu hoch. Die hatte ich nie verändert, in 25 Jahren nicht. Aber jetzt kann ich – zum ersten Mal in meiner Näh-Karriere – auch Jersey schön nähen! Yeah! Vielen Dank!

Norbert vom Naehcenter (c) Alles Naeht

Norbert vom Nähcenter

Gefehlt hat mir persönlich ein Stand mit Kurzwaren: Reissverschlüsse, Borten, Taschenteile, Webbänder, CamSnaps sowie Nähgarne hätten mit hoher Wahrscheinlichkeit reißenden Absatz gefunden. (Kleiner Wink mit dem Zaunpfahl fürs nächste Jahr, liebe Bernadette und Sara?)

Im hinteren Bereich der Halle war Tina Schreiner aka Ernas Enkelin mit Plottern, Folien und Transferpressen vertreten. Ihre Services und Workshop-Angebote wurde gerne und viel in Anspruch genommen.

Ernas Enkelin Stand (c) madewithbluemchen

Stand von Ernas Enkelin

Miteinander

Die meisten Teilnehmerinnen haben sich einfach Zeit zum Nähen genommen. (Und wenn ich mir die in der Facebook-Gruppe präsentierten Ergebnisse anschaue – Wow! Toll, wie viel manche geschafft haben!) Manche hatten aber auch ihre Nähmaschinen entweder absichtlich zu Hause gelassen, weil sie schon wussten, dass sie mit Workshops und Tratschen ausgelastet sein würden, oder sie gar nicht erst aus dem Auto geholt.

Eifrig Werkeln (c) Alles Naeht

Eifriges Werken.

Ich hatte eine Tasche mit UFOs (UnFertige Objekte) und ein paar fertig zugeschnittenen Projekten gefüllt: Ein Wasserfallshirt, bei dem ich nicht wusste, wie ich den Halssaum am besten angehen sollte. (Ich sage nur: Unterfadenspannung!) Ein flauschiger Kapuzenpulli, den ich nie anziehe, weil er keine Jacke ist. Dazu die Nähmaschine, die Overlock und Zubehör. Und mein Nähkästchen mit Kleinkram sowie zwei Koffer mit allen meinen 150 Nähgarn-Farben (viele Farben für die UFOs und sonst für alle Fälle). Die Garnkoffer wollte ich nur bei Bedarf aus dem Auto holen. Dieser Bedarf stellte sich nach einer halben Stunde ein… 😉

voller Kofferraum_beschriftet (c) madewithbluemchen

Voller Kofferraum!

Fast alles Projekte, bei denen ich nicht weiter wusste oder mir einen Rat erhoffte.

Und da kommen wir zu MONIKA! Die wunderbare Monika. Von der es unglaublicherweise in den Foren kein gutes Portraitfoto gibt. Ausgestattet mit einem schwarzen T-Shirt („Frag Monika!“) stand uns die Schneidermeisterin mit Rat und Tat zur Seite. Eine Frage, ein Blick, ein Tipp. Und schon konnte ich weitermachen! Die wunderbare Monika hat mir spielerisch über einige Hürden geholfen. Vielen lieben Dank!

AllesNaeht_Halle (c) madewithbluemchenAber nicht nur Monika hat das Wochenende zu einem großartigen gemacht. Die Atmosphäre war allgemein konstruktiv, unterstützend, produktiv, anregend, sympathisch. Ich kannte vorher kaum jemand dort, aber das gemeinsame Hobby verbindet, also ergaben sich nette Gespräche an und zwischen den Tischen: Wie steht mir dieser Schnitt? Sollte ich da noch ein bisschen wegnehmen, weil es zu weit ist? Wie hast du das gemacht? Welcher Schnitt ist das? Könntest du mich bitte mit dem Teil fotografieren? Letzteres vor allem für die Bloggerinnen unter den Teilnehmerinnen wichtig! Die Location bot mehrere perfekte Fotohintergründe, und ist daher auch auf ziemlich vielen Blogs zu sehen, derzeit. 😉

Karin und Gabi (c) Miss Sunshine

Konzentriertes Nähen. (Momentaufnahme von Karin und mir – einen Moment später haben wir schon wieder getratscht…) Foto von Sarah (Miss Sun Shine)

Gleich hinter unserem Tisch befand sich die Siebdruck-Station mit den Workshops von Lisi und Niklas. Die tollen Ergebnisse haben mir große Lust gemacht, diese Technik auch mal zu probieren. (Das hebe ich mir auf für die [haend meid] in Graz im kommenden Herbst!)

Siebdruck Collage

Siebdruck mit fertigen Schablonen

Special Thanks an Nette Regenbogenbuntes, die zwischen ihren Workshops (zum Thema Sticken mit der Maschine und Stickmuster für die Maschine entwerfen) bei uns am Tisch saß und mir ihre Nähmaschine erklärt hat. Sie ist Schuld dran, wenn ich mir als nächstes eine gute Maschine mit so Luxusdingen wie verstellbarer Nadelstellung, verstellbarem Füßchendruck, Kniebhebel zum Füßchenheben, Zierstichen und noch so allerlei Schnickschnack zulege. 😃 So lieb ich meine alte „Privileg Super Nutzstich“ habe, so treu sie mir die letzten 25 Jahre gedient hat, aber schön langsam wird es Zeit für eine Nähmaschine, die mehr Stückerln spielen kann. Danke Nette, war fein, mit Dir am Tisch zu sitzen!

Nette Loens Collage

Nette Löns macht Regenbogenbuntes

(Nette ist im Farbenmix-Team, und wenn ich mir das nächste Mal eine Stickmaschine ausborgen darf, muss ich mir glaub ich unbedingt eine ihrer supersüßen Stickdateien zulegen!)

Stündlich rief Sara Stoffprinzessin zu Diskussions- und Gesprächsrunden, gemütlich und entspannt: „Facebook“ mit Mo Mosign, „Bloggen“ mit Andrea liebedinge, „Mut“ mit handgefertigt.sonia und ein Stoffdesigner-Talk. Als Workshops gab es eben Siebdruck, Sticken mit Nette Regenbogenbuntes, Nähmalen mit Jeanette Rehpublic, Plotten mit Tina Ernas Enkelin, „Lupita“ nähen mit Antonia Milchmonster. Alles kann, nichts muss. Man hätte auch den ganzen Tag nur mit Gesprächen und Input verbringen und keine einzige Naht nähen können. (So passiert bei einigen, wie man hört!)

Sara Martinsson Durchsage (c) Alles Naeht

Flauschipulli-Sara läutet die nächste Runde ein

Einige Bloggerinnen hab ich wieder getroffen oder neu kennengelernt, die ebenfalls auf der Plattform Create in Austria aktiv sind.

Create in Austria Bloggerinnen (c) Alles Naehthinten (v.l.n.r.):  Claudia made by Thurnmühle, Michaela Pigugi, Kathrin kdidit, Martina LebensWEISE, Sarah Miss Sun Shine, Esther Fadenschnitt; vorne (v.l.n.r.): Gabi (das bin ich), Andrea Dornröschen näht, Birgit LÖwin.g, Jenny Sanduhr Design, Michaela little bee und Claudia ma.la.la. (Leider fehlen einige am Bild, die gerade draußen Fotos schießen waren.)

Am Samstag Abend beim Griechen, anschließend ein Gläschen guten Weines beim Korneuburger Höfe-Fest: Es war ein Rundum-Wohlfühl-Programm mit Lern-Plus.

Nähen_Collageoben: Andrea liebedinge und Saraha am Zuschneidetisch; Kichererbse Anna;
unten: Birgit nadeläffchen mit ihrem grandiosen genähmalten Raupe Nimmersatt Shirt;
Daniela Frühstückskumpanin.

Danke Euch allen, die ich kennenlernen durfte, vor allem die Partie von der abendlichen Weinverkostung! Danke Andrea liebedinge und Bea erbsenblog für den spannenden und lustigen Plausch über unsere Zugänge zum Bloggen, über Hühner im Garten und andere Dinge des alltäglichen Lebens, die manchmal warten müssen, wenn Nähen und darüber Schreiben wichtiger sind.

Danke Sara, Anna, Sarah, Claudia, Birgit, Susanne, Gerti, Karoline dass Ihr da wart! Es war schön mit Euch. Und 2017 bin ich ganz sicher wieder mit dabei!

Gruppenfoto (c) Alles Naeht

++++++++++++++

PS: Und wer nicht so lange warten will: Das nächste österreichische Kreativ-Treffen ist die [haend meid] am 1. und 2. Oktober 2016 bei uns in Graz! Wer kommt aller? *WERBETROMMEL RÜHR!*

++++++++++++++

PPS: Das sind meine Ergebnisse von Alles Näht

20 comments

  • Also ich finde, du hast es GENAU richtig gemacht so. Zwischendurch auch mal ein bisschen Abstand vom Alltag kann nicht schaden (auch wenns schwer fällt und nie so richtig gut reinpasst!)! Danach geht es dann wieder mit mehr Motivation weiter, finde ich.
    Und du hast da ein absolutes Traumwochenende erlebt! Freut mich wirklich für dich!
    Auf die Wahl deiner neuen Nähmaschine bin ich schon sehr gespannt. Jetzt, wo du sozusagen „Blut geleckt“ hast kann das bestimmt nicht mehr lange dauern, gell?! 😉
    Liebe Grüße
    Charlie

    • Danke danke, liebe Charlie! Ich musste häufig an Dein Näh-Wochenende in Berlin denken; du hast ja selbst die Erfahrung gemacht, wie inspirierend und gewinnbringend (aber auch ermüdend) so ein Wochenende sein kann. Bevor Du das nächste Mal auf eines fährst: Sagst es mir? Ich bin ja eine reiselustige Nähende, und so ein Kurztrip nach Deutschland würde mich auch mal reizen.
      Es wird eine Pfaff Quilt Expression 4.0 werden, wenn’s wahr ist. Ich muss aber noch ein bisschen drauf sparen. Oder ich finde eine günstige gebrauchte… Liebe Grüße, Gabi

  • Liebe Gabi,
    wieder ein so schöner Bericht, der mich ein wenig mitnimmt. Danke! Ich nähe ja eigentlich immer allein, daher wäre so eine Veranstaltung sicher eine gute Erfahrung und wenn ich dich so lese, macht das auch sicher Spaß. Ich bin ja auch ein Fan von guten Nähmaschinen, meine Leihmaschine der letzten Wochen lässt mich meiner „Guten“ richtig entgegenfiebern. Nähnadelstop oben oder unten, den Nähfuß hoch auf Schenkeldruck, Nähdruck verstellbar, leicht einfädeln, Knopflochautomatik,.. sind mittlerweile heißgeliebte Dinge. Vom schönen Stichbild ganz zu schweigen.. .
    Jetzt noch einen guten Semesterabschluß, gutes Lernen und danach ein wenig „Luftholen“! (Ich bin so froh, dass ich keine Prüfungen mehr machen muss…)
    Sei lieb gegrüßt
    Ines

    • Liebe Ines, ich nähe ja auch immer alleine und konnte mir gar nicht vorstellen, wie das werden würde, so viele Frauen auf einen Haufen. Aber es war toll! Auf die gute Nähmaschine muss ich noch ein bisschen sparen, die gewünschte Preiskategorie schüttele ich leider nicht so einfach aus dem Ärmel. Ich fühle mich richtig naiv, weil mir gar nicht klar war, was moderne Nähmaschinen WIRKLICH alles können!
      Das Wochenende hat sich aufgrund so vieler Dinge gelohnt: Unterstützung bei UFOs erhalten, ausgesprochen sympathische Frauen kennenlernen, gemeinsam eine gute Zeit verbringen,… Das macht richtig Lust auf mehr bzw. regelmäßiger.
      Dank Dir für die guten Wünsche zum Semesterschluss! Ich werde sowas von Luftholen: Endlich wieder freie Wochenenden! Ich lerne zwar prinzipiell gerne (Stichwort „Lebenslanges Lernen“), aber jetzt habe ich dann auch mal genug, für die nächsten Jahre.
      Sei lieb zurückgegrüßt, Gabi

  • Liebe Gabriele! Ein wahnsinnig toller Bericht!! Die Fotos sind auch großartig! Ich bin völlig begeistert und auch ein bissl neidig, selbst nicht dabei gewesen zu sein, aber durch deinen schönen Beitrag, hab ich ja fast das Gefühl, selbst dort gewesen zu sein. Schade, dass ich nicht nach Graz kommen kann, aber irgendwann schaff ich es bestimmt – es wäre mir ein großes Vergnügen auch andere Bloggerinnen persönlich kennen zu lernen!!

    Ganz lieben Gruß!
    Susanna

    • Liebe Susanna, das wäre großartig, wenn Du es schaffst! Die „Alles Näht!“ Community ist hauptsächlich auf Facebook aktiv und verbunden, also am besten dort dranhängen und nächstes Jahr schnell ein Ticket reservieren! Ich kenn Dich zwar (noch) nicht persönlich, habe aber durch das Lesen auf Deinem Blog das Gefühl, dass Du Dich dort auch sehr wohl fühlen würdest. Ich freu mich, dass ich im Bericht anscheinend wirklich was von der Betriebsamkeit und der Stimmung dort rübergebracht habe. Wie schön. Liebe Grüße, Gabi

      • Ja! Dein Bericht ist echt klasse!!
        Danke für den Tipp! Dann werde ich mich in der Gruppe gleich Mal hinein schmuggeln 😉
        Vielleicht klappts ja tatsächlich nächstes Jahr!! Würde mich riesig freuen!

        Wünsch dir noch einen schönen Abend!
        Susanna

        • Danke, Dir auch einen schönen Abend! Ach ja: Es gibt die (geschlossene) Gruppe und die (öffentliche) Veranstaltung. Ich denke mal, dass auf der Veranstaltungsseite auch das nächste Jahr angekündigt wird. Oder auf der Homepage von Alles Näht. Ich glaub, ich hatte mich für den Newsletter eingetragen, damit ich den Beginn der Anmeldung nicht verpasse. Viel Glück! (Und falls Du vorher mal nach Graz kommen solltest… So auf einen Kaffee… meldest dich einfach.) Gute Nacht, Gabi

          • Das wird wohl dauern, bis ich nach Graz komme, aber dann nehme ich deine Einladung mit Freude an!! Umgekehrt würde ich mich auch sehr darüber freuen, wenn´s dich nach Wien verschlägt und du vielleicht Lust und Laune auf ein Kaffeetscherl hast!

            Gute Nacht!
            Susanna

          • Großartig, so mach‘ ma’s!

  • Hallo Gabi!

    Wow, das klingt nach einem wirklich sehr spannenden Wochenende! Das mit der [haend meid] werde ich mal im Auge behalten. Mal sehen, wo es mich im Oktober hin treibt.

    Du hast die Atmosphäre wirklich toll einfangen können in Deinem Beitrag sowohl in Worten als auch mit den Bildern (auch wenn sie teilweise geborgt sind).

    Sind alle Ufos fertig geworden? Kann mir gut vorstellen, dass so ein Event ein richtig großen Schwung gibt, auch zu Hause wieder mehr umzusetzen.

    lg
    Maria

    • Liebe Maria, nein, leider, es sind nicht alle UFOs fertig geworden. Was einerseits daran liegt, dass ich sehr viele eingepackt hatte (um nach Lust und Laune auswählen zu können) und andererseits, dass ich im vergangenen Semester zu wenig Zeit zum Nähen hatte. Den Schwung konnte ich leider auch nicht ganz mitnehmen – ich musste sofort wieder umstellen auf Semesterende. (Obwohl, wenn ich mir die Fotos anschaue, ist die wunderbare Atmosphäre sofort wieder da.) Aber in knapp drei Wochen ist der berufsbegleitende-Studiums-Wahnsinn hoffentlich vorbei, dann hab ich wieder freie Wochenden! Und viel Zeit!
      Ja, die [haend meid] war schon letztes Jahr eine feine Veranstaltung, überleg’s dir. Liebe Grüße, Gabi

  • Ach, was ist das schön zu lesen, liebe Gabi. Das hört sich nach einem perfekten Wochenende an – ich werde ganz neidisch. die silhouette-Station wäre für mich derzeit genau das richtige gewesen 🙂
    Toll, dass so etwas auf die Beine gestellt wird.
    LG. Susanne

    • Ja, liebe Susanne, wie ist das denn bei Euch? Ich bilde mir ein, auch auf deutschen Blogs auch immer wieder von Nähcamps zu lesen, oder täusche ich mich da? Ansonsten: So ein Kurzurlaub in Österreich ist ja auch was Feines. Wir beißen nicht und sprechen auch fast dieselbe Sprache. 😉 „Das ist so weit weg“ lasse ich nicht gelten. Aber ich reise ja auch äußerst gerne zu Kreativ-Events, egal wie weit weg sie sind. Falls also bei Dir in der Gegend etwas geplant sein sollte, lass es mich bitte wissen! Ich komme! Liebe Grüße, Gabi

  • Ich hab mich so sehr gefreut dich kennen zu lernen und hoffe wir sehen uns spätestens nächstes Jahr bei Alles näht wieder!!!

    • Ja, ich hab mich auch sehr gefreut. Bis zum nächsten Jahr sind meine Haare vielleicht schon wieder so lang, dass Du mir Deine Flechttechnik zeigen kannst?! Das würde mich freuen! Sag, du wohnst ansonsten in Deutschland oder ist das eine alte Info auf Deinem Blog? Liebe Grüße, Gabi

  • Liebe Gabi, es war wirklich so toll Dich kennengelernt zu haben. Nächstes Jahr wieder und dann werd ich auch was nähen ;))
    Ganz liebe Grüße
    Sarah

  • Liebe Gabriele,
    Danke auch dir dass du da warst! Ich bekam durch dich mal ein bisschen einen Einblick über das „wie und warum“ eines Blogs… so viel Arbeit, so viel Freude daran, die eigenen Eindrücke auszudrücken 🙂
    Wirklich toll! Danke für den wunderbaren Bericht….jaaaaa es waren 2 ganz besondere Tage, bin tollen Menschen! Ich freue mich heute schon auf das nächste Mal 🙂 glg, Karoline

    • Liebe Karoline, dank Dir für Deine Rückmeldung! Und alles Gute für Dein Atelier, in der Zwischenzeit. Ja, nächstes Jahr sehen wir uns wieder (spätestens). Liebe Grüße, Gabi

Kommentar verfassen