Noch zwei Sommerblusen

Ich packe meinen Koffer…

Heute ist das letzte Mal Me Made Mittwoch vor der Sommerpause, unter dem Motto „Ich packe meinen Koffer“. Ich habe heute meine Kinder mit dem Zug zu Oma und Opa begleitet, und in meinen Koffer (eigentlich: in meine Reisetasche) mussten unbedingt die beiden Blusenshirts, die ich aus den schönen indischen Stoffen von karlottapink nach dem Schnitt von Lillesol und Pelle genäht habe.

Weiterlesen

Erster Wunderweiber-Markt

Tolle Frauen – tolle Angebote*

Die Grazer Wunderweiber haben drei Dinge gemeinsam: Sie leben in Graz, sie haben Kinder und sie stehen im Berufsleben. Oder besser vier gemeinsame Dinge, denn sie alle sind auch Teil einer Facebook-Gruppe von und für berufstätige Mütter, einer Gemeinschaft zur gegenseitigen Unterstützung und Vernetzung. Letzte Woche stellten einige Wunderweiber ihre Produkte und Dienstleistungen beim ersten Grazer Wunderweiber-Markt aus.

Weiterlesen

Stoffspielereien im Juni: Löcher

Florale Negativ-Applikation

Löcher in Kleidung mag ich eigentlich nicht. Vor allem die Löcher in den Knien von Kinderhosen und diejenigen, die nach mehrmaligem Waschen in billigen Kauf-T-Shirts erscheinen, sind mir richtig zuwider. Auch trage ich lieber löcherlose Jeans als absichtlich zerfetzte, egal wie modern das gerade ist. Aber für die Stoffspielereien im Juni zum Thema „Löcher“ habe ich mich eifrig ans Sticken und absichtlich Löcher-Schnippeln gemacht.

Weiterlesen

Tutorial: Aus Pulli mach Jacke

Wie uninteressante Kleidungsstücke (wieder) zu Lieblingsstücken werden {mit Tutorial}

Beim Durchsehen meines Kleiderschrankes habe ich mehrere Pullover aussortiert, die ich selten getragen habe, obwohl sie eigentlich alle (meine) Kriterien für Lieblingsstücke erfüllen: Sie sind flauschig, haben einen bequemen Schnitt und sind überdies in fröhlichen Farben (Grün, Gelb, Petrol), die mir sogar stehen. Diese Pullis haben aber einen gemeinsamen „Fehler“: Sie sind keine Jacken.

Weiterlesen