{Nadelbrief} Woche 7: Schneewittchen

Woche 7: Schneewittchen

Weiß wie Schnee, rot…

wie Blut, schwarz wie Ebenholz. Neben „Spieglein, Spieglein an der Wand“ das klassische Zitat aus Schneewittchen, oder? Deshalb hätte für mich das dieswöchige Nadelbriefchen-Thema auch einfach „weiß-rot-schwarz“ heißen können.

Denn so fix war meine Idee, einfach einen Apfel zu nähen. Oder besser: den Apfel, den vergifteten. Keine Zwerge, keine Berge, keinen Spiegel und auch keine böse Stiefmutter. Oder glühende Schuhe, das wäre ja auch eine (eher grausliche) Herausforderung gewesen.

Also habe ich diese Woche echt nicht viel zu schreiben.

(Dieser Beitrag ist sicherlich einer der kürzesten, die ich jemals verfasst habe! Fühlt sich seltsam an. Ich suche nach zusätzlichen Worten, um ein bisschen herumzuschwafeln.)

Aber gut. Jedes Nadelbriefchen verdient seinen eigenen Beitrag.

Erwähnen sollte ich noch, dass die kostenlose Vorlage für den Apfel von Charise Creates stammt. In derselben Vorlage ist auch eine Birne enthalten, womit das Muster auch für Woche 34 „Streuobst“ interessant sein könnte.

Nächste Woche geht’s weiter mit dem tapferen Schneiderlein, die Materialien dafür habe ich schon bereitgelegt.

Ich freu mich, dass die Nadelbriefchen-Aktion bei mir so flutscht, und wünsche Euch ein schönes Wochenende! Nutzt die freie Zeit, um in der Sammlung der wunderbaren Nadelbriefchen bei Susanne zu stöbern!

Verlinkt bei

17 Kommentare

  1. Liebe Gabi,
    ein letzter Versuch *lach*, zumindest für heute. Irgendwie will mir das Kommentieren bei dir nicht glücken! DAbei will ich dir doch sagen, wie gelungen ich deinen Schneewittchen-Brief finde! Total schön!
    LG
    Christiane

    • Aber es ist doch geglückt, das Kommentieren! (Ich habe ein störendes Plugin wieder ausgeschaltet, vielleicht lag es daran.) lg, Gabi

  2. Ach sind die schön deine Äpfel … ich liebe ja Obst, mit Märchen hingegen habe ich es nicht so. Tolle Kombi und passt perfekt zum Thema. Liebe Grüße Ingrid

  3. Hallo Gabi, du hast dir zum Schneewittchen-Thema ein wunderschönes Nadelheftchen genäht. Die Farben sind genau richtig und in den schönen rotbackigen Apfel würde nicht nur Schneewittchen gern reinbeissen.
    LG eSTe

    • Na, aber reinbeissen wollen wir da nicht. Hier ist das Rot ja eher eine Warnfarbe. Eigentlich hätte ich den Apfel auch halb grün, halb rot nähen müssen, wollte ich aber nicht. Das hätte mein Farbschema durcheinander gebracht… lg, Gabi

  4. Oh das Nadelmäppchen ist soooo schön geworden, gute Umsetzung. Was für eine nette Idee mit dem Apfel. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüße aus Heidelberg
    Annette

  5. Der Apfel als Einzelmotiv für die ganze Fläche gefällt mir sehr gut und auch die Farben sind gut gewählt und eingesetzt. Die kantige Form des Apfels ist ganz nach meinem Geschmack. Ich werde mich daran erinnern, wenn ich das nächste Mal Topflappen nähen will, denn da macht sich das Motiv sicher auch sehr gut.
    LG
    Siebensachen

  6. Wir nähen, so scheint es, wohl alle den Apfel (und hättest Du mich spontan zu Schneewittchen gefragt, hätte ich die Zwerge genannt). Deine Äpfel sind wunderbar gelungen!
    Liebe Grüße
    Ines

  7. Ich finde, Deine Bilder sprechen auch für sich! Und das sehr gut, schöner, giftiger Schneewittchenapfel.
    Liebe Grüsse und schönes Wochenende
    Nina

  8. fraunahtlust

    Liebe Gabi, du auch mit Apfel, wie wundervoll! Deiner ist wunderschön geworden, und für Streuobst bist du da ja nun wirklich bestens vorbereitet 🙂 Herrlich, wie wir beide sehr unterschiedlich an den Apfel dachten, wobei ich auf eine richtig fiesböse Stiefmutter auch Lust gehabt hätte. Vielleicht taucht sie bei jemand anderem noch auf! Dann mal direkt weiter mit dem Schneiderlein – der stellt mich noch vor Herausforderungen, da ich das Märchen nicht mag… LG. Susanne

    • Ich glaube allerdings, dass ich bis zum Streuobst-Thema noch andere Ideen haben werde. Deinen Apfel-Nadelbrief mit rotem Totenkopf-Knopf und schönem Zitat mag ich supergern! Der hat mir heute morgen schon so richtig den Tag „versüßt“, auch wenn ich selbst nicht reinbeißen hätte wollen. Aus Gründen. Fiese Stiefmutter, das reizt mich. Vielleicht sollte ich noch ein zweites Nadelbriefchen nachlegen? lg, Gabi

    • Ja, eh. Ich bin es nur so gewohnt, dass meine Blogposts an die 1000 Wörter haben, dass mir knapp 200 etwas dürftig vorkommen. Dabei geht es natürlich viel flotter, so einen kurzen Blogpost zu produzieren. Vielleicht gewöhne ich mich ja dran. 😉 Dir auch ein schönes Wochenende, bei uns strahlt die Sonne frühlingshaft vom Himmel! lg, Gabi

Kommentar verfassen