Luna Lovegood

Faschingskostüm 2019

Der Sohn ist schon lang zu groß für Faschingskostüme, bei uns gehen kaum Gymnasiasten am Faschingsdienstag verkleidet in die Schule. Die Volksschüler hingegen sehr wohl. Dieses Jahr hatte ich für die Tochter kaum etwas zu tun – nur ein paar Accessoires basteln.

Die Tochter hat (so wie der Sohn früher und die Mutter noch früher 😉 ) – alle Harry Potter Bücher in Rekordzeit verschlungen. Bei einem Hogwarts-Test wurde sie dem Haus Ravenclaw zugeordnet, und auch aufgrund ihrer langen blonden Haare hat sie sich diesen Fasching für eine Verkleidung als Luna Lovegood entschieden.

(Den meiner Meinung nach besten Hogwarts-Test gibt es auf der offiziellen Seite „Pottermore“. Um ihn durchführen zu können, muss man sich allerdings auf „Pottermore“ registrieren.)

 

Falls Du Dich in der Welt von Harry Potter nicht auskennst, eine kleine Vorstellung: Luna ist eine verträumte junge Hexe mit – sogar für Zauberer – zum Teil recht schrägen Ansichten. Sie ist sehr ruhig und zurückhaltend, sehr einfühlsam, aber wenn es sein muss auch tatkräftig.

Für dieses Faschingskostüm hatte ich wenig zu tun: Die Krawatte in den Farben von Haus Ravenclaw sowie ein Luna-Lovegood-Zauberstab bekam die Tochter schon zu Weihnachten von Oma und Opa. Hemd, Pullover und Rock hat uns eine Freundin geborgt, die sich letztes Jahr als Hermine Granger verkleidet hat. (Schuluniformen können durchaus sehr praktisch sein!)

Es fehlten daher nur noch ein Schul-Mantel sowie einige für Luna typische Accessoires.

Den Mantel habe ich aus einem fließenden Viskosejersey nach dem Schmittmuster des Bademantels Kuschel von Fadenkäfer flott zusammengenäht. (Schnitt selbst gekauft, kein Affiliate Link.) Den Mantel werde ich zur langen Jacke kürzen und vielleicht mit einem Plott pimpen, damit die Tochter das feine, leichte Stück auch das restliche Jahr über tragen kann.

Zu Lunas Markenzeichen gehören „Radieschen“-Ohrringe und eine „Spectrespecs“ genannte magische Brille. Diese beiden Accessoires durften auf keinen Fall fehlen!

Für beides gibt es viele Vorlagen und Anleitungen zum Selbermachen im Netz. (Die Harry Potter Fangemeinde ist groß und kreativ!) Eine sehr anschauliche Anleitung mit Skizze für die geperlten Ohrringe habe ich in einem Forum gefunden. Mit einem Basteldraht der Stärke 0,35 mm und passenden Rocailles mit relativ großem Loch habe ich die Ohrringe in rund eineinhalb Stunden gefädelt.

Luna Lovegoods Radieschen-Ohrringe, vielleicht sind es aber auch Lenkpflaumen.

Eine Druckvorlage für die Brille habe ich auf einer brasilianischen Seite gefunden. Auch wenn Du kein Portugiesisch verstehst: Wenn Du dort am Ende des Artikels das Bild der Brille anklickst, öffnet sich ein Fenster mit der Vorlage. Diese habe ich auf 80% verkleinert auf A4-Papier ausgedruckt, per Blaupapier auf die Rückseite eines rosa gemusterten Kartons übertragen und mit der Hand ausgeschnitten. Kurz habe ich überlegt, den Plotter anzuwerfen. Aber die eher pixelige Datei für den Plotterschnitt vorzubereiten hätte viel länger gedauert, als die Form einfach selbst auszuschneiden. Die beiden „Brillengläser“ (rechts hellblau, links rosa) sind transparente Stoffstücke, die ich zwischen die gemusterte Außenseite der Brille und eine zweite Schicht rosa Karton innen geklebt habe.

Fertig ist die junge Hexe.

Ich bin gespannt, was sich die Tochter nächstes Jahr einfallen lässt. Obwohl: Dann ist sie schon selbst im Gymnasium. Vielleicht ist Verkleiden im Fasching dann schon uncool für sie?

Was sich viele, die in Karnevals-Hochburgen zuhause sind, sicherlich nicht vorstellen können. Oder?

12 comments

  • Woah – Luna Lovegood, meine heimliche Heldin von Hogwarts! Deine Tochter ist ja wohl die coolste Meerjungfrau, Verzeihung, Junghexe dieses Planeten!

    Entzückten Gruß
    Maike

  • Hi. Etwas verspätete, aber ich finde das Kostüm so gut! Und bei Euch gehen die *Grossen* nicht mehr verkleidet? Hier gibt es zwar auch so einige, die in den üblichen Ganzkörper Verkleidungen einkaufen oder sich nur an Engel, Teufel, Einhorn, Polizei versuchen, aber auch noch viele kreative Ideen werden bis hin zur Q2 gezeigt.
    Hoffe sehr, Deine Tochter hat auch nächstes Jahr wieder Spass daran…
    Liebe Grüsse
    Nina

    PS
    Das grüne Nadelbriefchen ist wieder so schön

    • Dank Dir, liebe Nina! Bei uns in Graz sieht man am Faschingsdienstag tatsächlich nur sehr wenige Menschen verkleidet auf der Straße – außer beim Faschingsumzug, und selbst dort sind 80% des Publikums nicht verkleidet. Ich bin wirklich gespannt, wie lang sie sich noch gern im Fasching verkleidet. Die Jugendlichen sind bei uns eher auf Halloween aufgesprungen mit gruseligen Verkleidungen und Halloween-Parties. Find ich ganz gut, ich habe tatsächlich nichts gegen Halloween einzuwenden. lg, Gabi

  • Das Gesamtoutfit ist definitiv obercool! Die Ohrringe sind einfach nur genial – ich hatte wirklich völlig vergessen das die ja zu Luna dazugehören.
    Liebe Grüße – auch an die Luna!
    Ines

    • Die Grüße richte ich ihr gerne aus! Ich freue mich ja immer wieder daran, was mein Lager so alles hergibt für spontane Basteleien! lg, Gabi

  • Birgit

    Das Kostüm ist total schön geworden und ohne die Brille geht es gar nicht. 🙂 Als Harry Potter Fans sind wir als ganze Familie verkleidet gegangen: meine große Tochter als Hermine, ihr großes Idol, wir Eltern als Snape (bei weitem der aufwändigste Umhang ubd mein Mann ist auch noch Perfektionist) und McGonagall und die jüngste als Posteule (das war noch vom einem der letzen Jahre da). Aber hier im Rheinland ist eine Karnevalshochburg und auch die Gymasiasten gehen noch gerne verkleidet an Karneval.
    Ganz liebe Grüße von Fan zu Fan,
    Birgit

    • Liebe Birgit, ich kann mir vorstellen, dass das im Rheinland ganz andere Dimensionen annimmt, und ich bewundere auch immer und finde es ganz toll, wenn die ganze Familie thematisch zusammenpassend verkleidet ist! Das Vorbereiten der Faschingskostüme für meine Kinder war jahrelang (auch schon vor Blog-Zeiten) eine meiner kreativen Lieblingstätigkeiten. Immer wieder taucht die Idee auf, vielleicht auch einmal was in Cosplay Richtung zu machen; da „darf“ man sich auch als Erwachsene ohne Genierer verkleiden, und das sogar das ganze Jahr über! Mal schauen, vielleicht ergibt sich da mit der Zeit etwas. Danke für Deinen lieben Kommentar, liebe Grüße, Gabi

  • Hallo Gabi!

    Du bist der volle Wahnsinn, sehr genial geworden Dein Kostüm!!! Was Du alles kannst!!! Die Brille und die Ohrringe sind der volle Hammer!!!

    Einmal habe ich auch Kostüme selbst gemacht. Ich bin mit den Kindern gemeinsam als Teletubbys gegangen. Wir haben die Kopfdinger selbst gebastelt und auf Haarreifen befestigt. Die drei Fernseher am Anzug waren aus Karton mit Alufolie überzogen und einfach an den Ecken angenäht. Die Anzüge selbst waren Schlafanzüge (Jumper) , die genau für den Zweck gepasst haben. Es war ganz unglaublich lustig!!!

    lg
    Marai

  • Man erkennt selbst als mässiger Harry Potter Figur, das es Luna ist.
    Kostüme die man mit wenig Aufwand und vorhandenen zusammen stellen kann, sind ohnehin die besten.

    Fasching oder Fasnacht ohne Verkleidung schrecklich. Aber ich verkleide mich auch ungemein gerne (dieses Jahr musste ich die Fasnacht auslassen, umso größer sind die Ambitionen für nächstes Jahr).
    Lg Sabine

    • Da muss ich glatt bei Euch am Blog schauen, als was Du Dich in den letzten Jahren verkleidet hast. Oder hast Du darüber nicht am Blog berichtet? Ohne Brille geht Luna gar nicht, finde ich! Die Tochter hat sich zuerst gegen die komische Brille gewehrt, aber dann doch eingesehen, dass wir Lunas Markenzeichen nicht einfach weglassen können. 😉 lg, Gabi

      • Ohne Brille wäre es nicht Luna.
        Die Kostüme der letzten beiden Jahren findest du unter den Stichworten Fasnacht oder Verkleidung. Davor gab es auch selber genähtes, aber noch von Mama und für die Guggenmusik genäht (und keines der Sujet hatte mich sonderlich begeistert)
        Lg Sabine

Kommentar verfassen