Pimp my Fahrradschloss

Überzug in „Mädchenfarben“

Mein wunderbares Fahrrad hat einen Fuchsia-Ton und ein dazu passendes rosa Kettenschloss. Aber der Stoff vom Schloss ist innerhalb des letzten Jahres ziemlich zerschlissen. Jedes Mal beim Rad Absperren (und das kann durchaus einige Male am Tag vorkommen), habe ich mich darüber geärgert. Abhilfe musste her.

Fahrradschloss-Ueberzug_1

Und ich hab mir gedacht: Wo doch rundherum und gerade auch hier im Grazer Uni-Viertel so viel geyarnbombed wird, yarnbombe ich schnell mal mein Fahrradschloss. In meinem Lieblings-Woll-und-Handarbeitsgeschäft habe ich extra eine billige „Bastelwolle“ aus 100 % Acryl besorgt, weil ich hoffe, dass die UV- und witterungsbeständig ist. (Ich habe zusätzlich ein kleines Probestück gehäkelt, das lagere ich jetzt ein Jahr lang dunkel und trocken, und dann werden wir sehen, wie sich das Garn in der Witterung draußen gehalten hat. Langzeittest, sozusagen.)

Bei Farben steh‘ ich ja eher auf Rot-Weiß-Schwarz einerseits und Türkis-Grün-Blau andererseits, und eigentlich überhaupt nicht auf Pink und Lila. Nur: Wir wollen doch in diesem Fall farblich konsistent bleiben, nicht wahr? 😉

Auch wenn das Fuchsia und Pink auf der roten Couch in den Augen weh tut. Autsch.

Fahrradschloss-Ueberzug_2

Ich habe vorab eine Maschenprobe gemacht (das ist immer zu empfehlen!!!) und bin auf 16 Maschen in der Runde und 86 Reihen Stäbchen in der Höhe gekommen. Danach habe ich das Muster entworfen.

Fahrradschloss-Ueberzug_3

Es ist eine ganz schöne Mühsal, den fertigen Schlauch über das Schloss zu ziehen, weil sich das Gehäkelte so wenig dehnt. Ich habe mir kurzzeitig überlegt, gleich rund um die Kette herum zu häkeln, aber das wäre zu unhandlich geworden. „Zum Glück“ ist bei meinem Schloss auch schon ein Plastikteil beim Noppel abgebrochen, so ging das Drüberziehen leichter. Mit einer spitzen Schere habe ich kleine Löcher in den ursprünglichen Stoff geschnitten und den Häkelschlauch mit zwei Kabelbindern – einer am linken Ende, einer am rechten Ende – an der Kette befestigt. (Zunächst gelbe, dann doch rote Kabelbinder, in Ermangelung von schwarzen oder durchsichtigen. Davon hatten wir gerade keine zu Hause.)
Fahrradschloss-Ueberzug_4Schick, schick, schick, findet Popinga. Genau das Richtige… für eine gediegene Ausfahrt.
Fahrradschloss-Ueberzug_6

Und nun kann ich heute zum ersten Mal seit Bestehen dieses Blogs RUMSen!*

(* Für die Nicht-Bloggerinnen unter meinen Leserinnen: RUMS = Rund ums Weib am Donnerstag, und dort darf frau verlinken, was frau für sich selbst gemacht hat.)

Edit (20.10.2015): Erfahrungen

Mittlerweile, nach zwei Monaten Gebrauch, habe ich zwei Erfahrungen mit dem Radschloss-Überzug gemacht, die ich Euch nicht vorenthalten will:

Erstens habe ich die Kabelbinder wieder entfernt, mit denen ich den Häkelschlauch am Radschloss fixiert hatte, und den Schlauch einfach mit ein paar Stichen an der Kette festgenäht. Die Kabelbinder standen zunächst so ungut lang ab, aber wenn man sie abschneidet, bekommt man Kanten, an denen man sich aufschürfen kann. Nicht gut.

Besser so:

Radschloss-Update2

Nur genäht – viel besser.

Zweitens ist mein Rad inzwischen auch im Regen gestanden und da habe ich festgestellt, dass sich der Überzug ziemlich vollsaugt. („Überraschung!“) Da ich ja das Radschloss nicht mit in die Wohnung nehmen und am Heizkörper trocknen kann (weil das den Sinn des Radschlosses ad absurdum führen würde: Rad ohne Schloss auf der Straße!?), muss ich das vollgesogene Gebilde in Kauf nehmen. Ist aber ok: Es trocknet innerhalb eines Tages, wenn es zu regnen aufgehört hat.

Das ist drin

Wolle: Schachenmayr „Bravo“ in den Farben 08339 (Fuchsia) und 08305 (Pink), je ca. 1/2 Knäuel (25 Gramm)
Werkzeug: Häkelnadel Nr. 4
Sonstiges Material: 2 Kabelbinder
Entwurf des Häkelmusters: von mir 🙂 Hier als PDF zum Download.

Verlinkt bei

5 comments

  • Hallo Gabi!

    Oh was für ein geniales Reparaturprojekt, sieht super aus und ist sooo praktisch!

    Nachdem ich auch sehr gerne alte Beiträge bei meiner Linkparty „fix it“ habe, noch dazu wenn sie so genial sind, möchte ich Dich sehr gerne zur aktuellen Linkparty einladen. Geht auch noch nach Deiner Blogpause 🙂

    https://widerstandistzweckmaessig.wordpress.com/2016/01/01/fix-it-reparieren-ist-nachhaltig-10/

    Was für eine Freude, da warte ich doch schon drauf, dass der Schlauch vom Schloss von Herrn Widerstand zerschlissen wird 🙂

    lg
    Maria

    • 🙂 Danke, liebe Maria, für Deine Begeisterung. Ich habe den Fahrradschloss-Überzug noch nicht bei Dir verlinkt, weil ich das ja eigentlich neu gehäkelt habe und nur in zweiter Linie repariert? Egal, eigentlich hast du ja Recht, und ich werde den Beitrag gerne bei Dir verlinken. (Im Übrigen kann man sowas auch ganz gut häkeln, solange der eigentliche Überzug noch nicht zerschlissen ist… Das Kettenschloss klappert dann nicht so, und von der Haptik her ist das auch ganz fein.) lg, Gabi

      • Hallo Gabi!

        Wie schön, dass Deine Reparatur vom Fahrradschloss nun doch bei meiner Linkparty gelandet ist. Und wegen neu und reparieren – natürlich ist das eine ganz perfekte Reparatur, wenn Du eine neue Hülle häkelst! Das Fahrradschloss kann weiterleben und darum geht es doch.

        Die Kopfhörer von Herrn Widerstand haben übrigens auch einen neuen Häkelüberzug bekommen seinerzeit.

        Mir gefällt das Fahrradschloss ja so gut, dass ich am liebsten meines auch überziehen will obwohl es das gar nicht nötig hat 😀

        lg
        Maria

  • Hallo Gabi,
    ganz wunderbare Idee. Das umhäkelte Accessoire steht deinem Zweirad-Gefährt hervorragend und als Objekt verdient es die „Lebe lieber ungewöhnlich“-Verdienstplakette. Diese famose Anregung nehme ich mit herzlichem Dank entgegen. Einen guten Start in die Woche wünscht Dir
    Edna Mo

    • Hallo Edna Mo,
      Über die „Lebe lieber ungewöhnlich“-Verdienstplakette freue ich mich unheimlich. Dankeschön!
      Und deinen Kommentar habe ich gleich dazu genutzt, den Beitrag oben zu aktualisieren. Viel Spaß beim Nachhäkeln!

Kommentar verfassen