Osterdeko

Eier und Hasen

Auch dieses Jahr haben wir wieder ein bisschen Ostereier bemalt. In den letzten Jahren hatten wir uns den Cholesterin-Schock ja immer schon vor Ostern geholt, weil immer so viele neue Eier ausgeblasen – und dann halt auch als Rührei usw. – verzehrt werden mussten. (Plastikeier oder Styropor-Eier gehen irgendwie gar nicht bei uns, wenn Eier bemalt werden sollen.) Dieses Jahr habe ich allerdings ein „ausgeblasene-Eier-Recycling“ durchgeführt.

Gemeinsam mit den Kindern bin ich die rund 60 bereits vorhandenen bemalten Eier durchgegangen, wir haben diejenigen zum Behalten rausgesucht, die uns immer noch gefallen, und alle anderen einer gründlichen Reinigung mit warmem Wasser und Spülmittel unterzogen. Wenn man Wasserfarben zum Bemalen verwendet hat, geht das ausgezeichnet. Die Eier, von denen sich die Farbe nur schlecht entfernen ließ, habe ich anschließend mit weißer Acylfarbe grundiert.

Die Tochter wollte dann aber doch nicht alles mit den „faden“ Wasserfarben bemalen, sondern lieber die haltbare Acrylfarbe verwenden. (Ist irgendwie spannender, weil „erwachsener“?) Fürs Punkte Stempeln hat sie einen Strohhalm verwendet:

Osterei mit Punkten

Osterei mit Punkten

Ganz besonders gerne mag ich aber ihr Regenbogen-Ei, wo die Farben so schön aquarellig ineinanderlaufen (das dritte von rechts):

Ostereier_bemalt3

Die Eier-Collection

Und das Ei rechts dahinter, das weiße mit dem einzelnen gelben Fleck? Das wurde zum Spiegelei „an“ Kressebett 🙂

Ostereier-Spiegelei an Kressebett

(Ein ziemlich hartes Spiegelei…)

Die Kresse hat die Tochter aus dem Kindergarten mitgebracht, dort haben sie die Samen in ein altes, seitlich aufgeschnittenes Halbliter-Milch-Tetrapak gesät. Irgendwie cool als Pflanz-Behälter, weil die Milchpackung muss ja von innen wasserdicht sein, nicht? (Wenn auch nicht sehr ästhetisch – könnte man rundherum noch mit Papier bekleben. Deshalb Foto nur von oben.)

Dann haben wir den Ficus vorm Fenster geschmückt. Das fertige Bastelset für die Vogelhäuser hat die Tochter schon zu Weihnachten von der Oma geschenkt bekommen, die mussten noch fertig zusammengeklebt werden.

Oster-Ficus1

Der Ficus diesmal österlich.

Oster-Ficus2

Und schließlich mussten wir dann noch die Osterhasen-Girlande aufhängen. Die haben wir zwar schon vor zwei Jahren gebastelt, sie hat sich aber zum fixen Osterschmuck gemausert und wird jedes Jahr an der Lampe befestigt. Ist glaub ich ziemlich selbsterklärend, wie das geht:

Wir sind leider nicht zu allen Eier-Verschönerungs-Techniken gekommen, die wir noch ausprobieren wollten. Macht nichts. Nächstes Jahr gibt’s ein neues Osterfest, und es ist noch ein ganzer Haufen recycelter Eier über. Schön.

Verlinkt mit Ei Like! und Kiddikram

Ein Kommentar

  • Hallo, ihr Lieben…

    Ich möchte mich herzlich für’s Mitmachen bei meiner Linkparty bedanken. Über einhundert Ideen zum Thema „Ei Like“ sind zusammen getragen worden. 🙂

    Für alle, die Probleme beim Verlinken hatten, habe ich im unteren Teil meines aktuellen Posts „Eier färben die zweite & Gedanken über das Geben und Nehmen als Blogger“ ein paar (er)klärende Worte verfasst.

    Habt ein schönes Osterfest.
    Caro von „the purple frog“

Kommentar verfassen