Monats-Motto-Tausch: Utensilo

Blau und Türkis

Im Juli war „Utensilo“ das Thema für den Monats-Motto-Tausch, den Nine und Marietta organisieren. Von Marietta habe ich ein genähtes Körbchen in Blautönen erhalten und an Sabrina ein gehäkeltes Hänge-Utensilo in Türkistönen verschickt.

 

Tolle gemusterte Stoffe

Marietta hat für mein Utensilo „in allen Farben des Meeres“ aus dem Vollen geschöpft und ihre blauen Stoffschätze voll toll kombiniert. Ich mag die Stoffe und deren Zusammenstellung sehr!

Und der Postmann hat so hübsche, passende Briefmarken aufs Päckchen geklebt! Ich bin ja der festen Überzeugung, dass die Deutsche Post die Blümchen-Briefmarken nur herausgegeben hat, damit ich mich bei jedem Monats-Motto-Tausch-Päckchen noch einmal extra freuen kann! 😉

Bluemchen BriefmarkenVielen herzlichen Dank, Marietta, für das tolle Utensilo und fürs Organisieren der Tauschaktion!

 

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Im Juli war ich mit meinem Wichtelgeschenk aufgrund vielfältiger Verpflichtungen im Leben 1.0 leider ur-spät dran und habe zusätzlich den Aufwand komplett unterschätzt. Mir schwebte ein gehäkeltes Utensilo in sommerlich-frischen Meeres-Farben vor, und zum Glück waren Mint und Türkis unter Sabrinas Lieblingsfarben und ein Hänge-Utensilo ihr willkommen. Aber so richtig mit dem Häkeln beginnen konnte ich erst vor einer Woche, auf einer längeren Zugfahrt mit den Kindern zu den Großeltern.

Weil so ein Teil ja nicht wirklich kompliziert ist (drei gehäkelte Rechtecke zusammennähen, fertig), habe ich einfach anhand eines Kleiderbügels die ungefähren Maße festgelegt und drauflos gehäkelt.

Haekel-Utensilo_03_fertig geknoepftDie Mini-Sternchen könnten Seesterne andeuten, oder auch Blümchen, wie man das lieber sieht. Das Utensilo ist aus 100% Baumwolle, damit man es bei Bedarf einfach in die Waschmaschine werfen kann.

Sabrina wird das Päckchen erst nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub auspacken können. Ich hoffe sehr, dass ihr das Utensilo gefällt!

Willst Du Dir auch so eines häkeln?

Anleitung für das Häkel-Hänge-Untensilo

Das gesamte Utensilo ist in Stäbchen gehäkelt, das geht schneller als feste Maschen und ist weniger löchrig als doppelte Stäbchen. Mach vorher eine Maschenprobe mit Deinem Garn und Deiner Häkelnadel um zu ermitteln, wie viele Maschen Du anschlagen und wie viele Reihen Du häkeln musst, damit Du auf die angegebenen Maße kommst. Das kann – je nachdem wie fest oder locker Du häkelst und welchen Kleiderbügel Du verwenden möchtest – von meinen Angaben abweichen.

In meiner Variante brauchst Du drei gehäkelte Rechtecke:

  • 1 Grundfläche in Grundfarbe, 30 x 48 cm:
    Ich habe 60 Maschen angeschlagen und 50 Reihen Stäbchen gehäkelt, dann eine Reihe doppelte Stäbchen (quasi eine Reihe Knopflöcher) und nochmal eine Reihe Stäbchen als Abschluss.
  • 1 unterer Taschenteil in Kontrastfarbe, 15 x 30 cm:
    Bei mir waren das 32 Maschen und 33 Reihen.
  • 1 oberer Taschenteil in Kontrastfarbe, 13 x 30 cm:
    Bei mir waren das 27 Maschen und 33 Reihen.

Haekel-Utensilo_02_fertig offen_mit MassenDann legst Du die Taschenteile auf die Grundfläche wie in der Skizze zu sehen. Achte darauf, dass die Reihe mit den doppelten Stäbchen oben ist! Dort wird das Utensilo später über den Kleiderbügel geknöpft.

Dann häkelst Du eine Reihe feste Maschen in Kontrastfarbe ganz rundherum. So verbindest Du die Taschenteile mit der Grundfläche und versäuberst gleichzeitig den Rand, der einen schönen glatten Abschluss bekommt.

Haekel-Utensilo_02_fertig offen_zunaehenDann nähst Du die untere Kante der oberen Taschenreihe zu und nähst senkrechte Unterteilungen auf die Taschen, je nach Belieben und Verwendungszweck. Ich habe die Unterteilungen jeweils zehn Zentimeter breit gemacht.

Jetzt kannst du den oberen Rand des Utensilos um den Kleiderbügel legen, die beste Position für die Knöpfe bestimmen und die Knöpfe festnähen.

Zum Schluss häkelst Du, wenn Du magst, noch einige Sternchen oder andere Verzierungen nach Deinem Geschmack und nähst sie (mit der Hand) auf das Utensilo.

Das Utensilo macht sich gut im Bad, in der Küche oder auch am Nähplatz.

Haekel-Utensilo_Collage

Viel Vergnügen beim Häkeln!

Das ist drin

  • Anleitung: Ein Foto gesehen bei thrifty diy diva (via Pinterest), aus dem Foto eine eigene Anleitung entwickelt. Anleitung für Mini Häkelsterne von Whistle & Ivy.
  • Material: 100 Gramm Catania von Schachenmayr, 100% Baumwolle, Farbe 385 (Mint) und  ca. 70 Gramm Cotone von Lana Grossa, 100% Baumwolle, Farbe 14 (Türkis), gekauft beim Kleinen Rebus in Graz.
    5 Knöpfe, ca. 2 cm Durchmesser
    1 Kleiderbügel
  • Werkzeug: Häkelnadel Nr. 4, Stopfnadel zum Vernähen der losen Fäden, Nähmaschine zum Absteppen, Nähnadel zum Annähen der Sterne.
  • Kosten: rund 12,- €
  • Arbeitszeit: ca. 12 Stunden
  • Fazit: Boho Hänge-Utensilo mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Bei Nine und Marietta findet Ihr, welche Utensilos die anderen Mädels fabriziert haben!

Im August lautet das Motto „Tasche“. Da gibt es so unendlich viele Möglichkeiten, dass mir der Kopf schwirrt. Aber ich werde mich wohl bald entscheiden müssen, denn Ende August geht es dann in den Urlaub. Endlich ist der Sommer da!

Verlinkt bei

24 comments

  • liebe gabi,
    ach, all die schönen farben! zauberhaft – sowohl dein ver- wie er-wichteltes utensilo erinnern mich so wunderbar ans meer. hach, ich könnt gleich wieder hin! und danke auch für deine häkelanregung, sollte ich irgendwann mal wieder die näh- gegen häkelnadeln eintauschen wollen, werde ich mich mal an so einem utensilo versuchen.
    liebe grüße,
    lisa*

  • Liebe Gabi! Dein Häkel-Utensilo ist sooO hübsch geworden und ich finde die Idee einfach klasse!! Ich sollte doch Mal lernen zu häkeln, da kann man ja wirklich tolle Sachen machen! Da hat sich deine Tauschpartnerin bestimmt riesig gefreut!!
    Ganz liebe Grüße aus dem schaurig kalten Norden! Sommer? Was ist das? 😉
    Susanna

    • Liebe Susanna, schön, dass es Dir gefällt – danke für das Kompliment! Von der Tauschpartnerin habe ich noch nichts gehört, und wenn Du Sommer willst, musst du in den Süden fahren, hab ich gehört. 😉 Liebe Grüße an den Nordpol, Gabi

  • LIebe Gabi,
    tolle Idee mit dem gehäkelten Hängeutensilo. Ich dachte zuerst, Du machst ein „normales rundes“ draus als ich dein IG Häkelbild gesehen habe. Danke für die Anleitung, zum Nachmachen werde ich wohl noch nicht so schnell kommen. Das blaue Utensilo von Marietta ist ein richtiger Traum in Blau!
    Liebe Grüße
    Ines

    • Liebe Ines, danke fürs Lob! So wirklich eine „Anleitung“ braucht’s ja eigentlich nicht dafür, wenn man nur drei Rechtecke zusammennähen muss. Aber ich schätze es bei anderen, wenn die ungefähren Maße angegeben sind, das erspart häufig eigene Tüftelei und ist ganz hilfreich. So schöne Sachen sind beim Monats-Motto-Tausch wieder entstanden! Deinen Korb in Grau und Gelb finde ich ganz toll, total edel, ein echtes Nähzimmerplaudereien-Unikat! Liebe Grüße, Gabi

  • Huhu, Gabi,
    das ist ja ein witziges Utensilo. Gehäkelt hab ich das noch nie gesehen. Und so viel Arbeit die da drin steckt! Wirklich toll!

    Liebe Grüße

  • Wow, ein gehäkeltes Utensilo, darauf wäre ich nie gekommen! Nun ja, meine Häkelfertigkeiten sind auch eher beschränkt … 😉 Tolle Idee und sehr schön geworden!
    Marietta´s Utensilo gefällt mir auch prima. Na denn, auf in den neuen Monat! 🙂
    Liebe Grüße, Carla.

    • Liebe Carla, es hätte genausogut genäht sein können, das kennt man ja auch von den Rückseiten von Autositzen und so. Ich freu mich, dass es Dir gefällt! Für den August muss ich mich mehr sputen, weil wir dann auf Urlaub sind. (Ich freu mich schon!) Liebe Grüße, Gabi

  • Übrigens, jetzt kommt’s mir erst: Dies ist mein EINHUNDERTSTER Post auf diesem Blog! Und dies ist das EINTAUSENDFÜNFZIGSTE Kommentar! Ich glaube, heute Abend muss ich noch mit dem Göttergatten drauf anstoßen.
    Und auf Euch, meine wunderbaren Leserinnen.
    Denn ohne Feedback ist Bloggen nix.
    Danke!
    Gabi

    • Ahhhh, Glückwunsch auch noch zu den Jubiläen! 🙂

    • Ach das ist doch super! Du hast deutlich mehr Kommentare als ich 😉

      • Ich sollte vielleicht erwähne, dass meine eigenen Kommentare (als Antworten auf die Kommentare anderer) dabei mitgezählt werden und rund die Hälfte ausmachen. Es ist immer wieder super, welche interessanten „Gespräche“ über einen Beitrag sich zum Teil in den Kommentaren entwickeln. Diesen Austausch schätze ich sehr, er macht für mich ein großer Teil des Reizes am Bloggen aus. Liebe Grüße, Gabi

  • Hallo Gabi,
    freue mich sehr, dass dir mein Utensilo gefällt.
    Deine gehäkelte Hängevariante ist richtig toll geworden. Vielen Dank für die Anleitung. Jetzt brauche ich nur noch etwas Zeit zum Nachmachen. 🙂
    Lieben Gruß
    Marietta

    • Liebe Marietta, danke Dir nochmals für Dein wunderschönes Utensilo! Und ich freu mich auch, dass die Häkelvariante jetzt unter den Kommentierenden so gut ankommt. Zwischendurch war ich mehr als skeptisch, ob sie mir wirklich auch selbst gefällt, und wollte schon fast noch was nähen. Ohne Sterne/Blümchen wirkte das Utensilo etwas streng. Aber in der Endversion ist es doch ganz gut geworden.
      Zeit zum Nachmachen? Am besten im Urlaub, oder? Herzliche Grüße, Gabi

  • Hallo Gabi
    Die Utensilos sind beide sehr schön geworden. Ich muss die Häkelnadel auch mal wieder rausholen.
    LG Rebecca

  • Eine tolle Idee! Hab ich noch nie gesehen, so ein gehäkeltes Utensilio, finde ich aber ganz genial! Die Idee speichere ich mir gerne ab – vielen Dank! =)
    Und deines sieht natürlich auch einfach wunderschön aus – damit ich so regelmässig häkeln kann muss ich zuerst noch etwas üben.. 😉
    Liebe Grüsse
    Debby

    • Hallo Debby, wie schön, dass Dir das Utensilo so gut gefällt dass Du es Dir sogar abspeicherst! Danke auch fürs Kompliment, und liebe Grüße, Gabi

  • Gudrun

    Hey, das Utensilo ist toll! Danke für die Anleitung. Weil gehäkelt und nicht genäht, ist das auch etwas für mich ;-))
    Wobei ich das genähte, an Meer und Urlaub und Sommer erinnernde Geschenk auch superschön finde. Kann ich halt bloß nicht nachmachen… LG

    • Mit einem eigenen Blog könntest du an Wichteleien teilnehmen und solche genähten Sachen geschenkt bekommen. Viele der Näherinnen können nämlich nicht stricken und häkeln und freuen sich im Gegenzug. Na, Lust bekommen? Wann geht’s los mit Deinem Blog? 😉 Liebe Grüße, Gabi

  • Das ist beides toll geworden. GlG Betty

Kommentar verfassen