Blusenshirt mit Blättern

Die Blätterbluse: Ich und ein Muster?

Beim Aussortieren meines Kleiderschrankes ist mir die Erkenntnis gekommen, dass ich viel mehr Shirts (aus Jersey) als Blusen (aus Webware) besitze, obwohl ich eigentlich gerne Blusen trage. Und dass ich hauptsächlich unifarbene Shirts besitze, ganz einfach weil ich mir einerseits mit Mustern sehr unsicher bin und mir andererseits nur wenige der derzeit so modernen Stoffdesigns gefallen. Insofern ist diese Bluse für mich sehr ungewöhnlich geworden, aber ich mag sie von Mal zu Mal Tragen mehr.

Beim zweiten Teil meiner Serie Garderoben-Remake (in dem es um die Farbberatung gehen wird, und der bislang daran scheiterte, dass ich keine gescheiten Fotos zusammenbringe, um das Thema so zu illustrieren wie ich mir das vorstelle, aber ich schweife ab…) werde ich darüber berichten, dass ich mich als Herbsttyp entpuppt habe. Zum Farbspektrum, das mir steht, gehören alle möglichen Grüntöne.

Meine Arbeitskolleginnen haben mir schon vor einiger Zeit einen Gutschein für ein Stoffgeschäft hier in Graz geschenkt, der in einem Stoffkuvert steckte. Ich habe den Stoff gesehen und gewusst, dass eine Bluse aus so einem Stoff werden muss. Unbedingt.

Blaetter-Bluse_02Wobei ich, wie gesagt, in den letzten Jahren kaum Blusen getragen habe, weil mir die, die ich besitze, alle zu eng um die Mitte geworden sind (oder von Anfang an waren) oder sonstwie nicht passen: zu weit, zu lang, zu eng, zu kurz. Irgendwas hat mich immer an der Passform gestört. Dazu kommt, dass ich eigentlich nur im Sommer Blusen trage. Ich mag total gern 3/4-Ärmel, aber wenn die sich unter einer Jacke nach oben schieben und einen Wulst am Oberarm bilden… ich hasse es. Also trägt Gabi Blusen im Sommer, ärmellose oder mit 3/4-Ärmeln, aber tunlichst ohne Jacke drüber. (Wie kompliziert kann frau sein? Oder geht das auch anderen so?)Blaetter-Bluse_08

Die liebe Ines von Nähzimmerplaudereien hat im letzte Jahr einige Shirtblusen nach dem Schnitt von Lillesol und Pelle genäht, die mir alle sehr an ihr gefallen haben. Also dachte ich, ich probier das mal aus.

Kurz gesagt: Ich mag den Schnitt.

  • Ich musste gar nichts verändern! Schultern und Länge passen für meine Größe 36 perfekt.
  • Ich mag den Stehkragen
  • Ich mag die offenen Manschetten an den Ärmeln
  • Ich mag, dass es mehrere Varianten gibt, wie die Schulterpassen zugeschnitten werden können: in einem Teil, in zwei oder sogar drei. Das bietet viele Variationsmöglichkeiten.
  • Ich mag das Detail mit den kleinen Knöpfen vorne am Ausschnitt
  • Die Bluse kaschiert wunderbar mein Bäuchlein und die Schwartl an der Hüfte

Blaetter-Bluse_07Den Rücken finde ich ein bisschen gewöhnungsbedürftig, der ist mir zu weit. (Das ist aber wirklich Jammern auf hohem Niveau.) Ich bin aus den letzten Jahren eher eng sitzende Shirts an mir gewohnt, die mir jetzt (aufgrund von bereits erwähnten Schwartln) nicht mehr so gut passen. Vielleicht mache ich beim nächsten Blusenshirt einen Abnäher. Oder nehme ein bissl was von der Breite weg.

Blaetter-Bluse_04Die Anleitung war gut erklärt und bebildert und leicht zu folgen. In der Anleitung nicht angegeben war, dass man den Kragen am besten ein bisschen mit dünner Vlieseline verstärkt. Ist aber logisch, weil er dann viel schöner steht, der Stehkragen.

Die Bluse hat glaube ich das Potenzial, ein Lieblingsteil zu werden. Ob sie das wirklich geworden ist, kann ich aber erst im Herbst beurteilen.

Blaetter-Bluse_11Danke, liebe Elisabeth, fürs Fotografieren meiner Sturmfrisur auf unserem Kurzurlaub in Kroatien! Und damit debütiere ich heute beim Me Made Mittwoch UND bei Ich näh bio! Spannend!

Das ist drin

  • Schnitt: Blusenshirt von Lillesol und Pelle (selbst gekauft)
  • Stoff: „Lasting Leaves“ von Soft Cactus, 100% Baumwolle, Öko-Tex zertifiziert, gekauft in der Stoffwerkstatt
  • drei kleine Knöpfe in einem grünstichigen Gelb, aus einer Knopfschachtel, gekauft bei der Caritas
  • dünnes no-name Bügelvlies zur Verstärkung des Kragens

Zeitaufwand insgesamt: 7,5 Stunden
Schnittmuster mit Nahtzugaben versehen (schade, dass die nicht inkludiert ist!), Anleitung lesen und verstehen und Schnittmuster zuschneiden: 2 Stunden
Stoff zuschneiden: 1 Stunde
Nähen: 4,5 Stunden

Verlinkt bei

23 comments

  • hab die bluse eh am samstag bewundert. echt schöön! und ich lieb ja die stoffe von soft cactus! die farbe ist auch total deins und die bilder sind wirklich super! du darfst gern öfters drauf sein!! du hübsche!
    lg andrea

    • Oh Andrea, dank Dir, Du Liebe! Dank Dir für die Komplimente, die tun schon sehr gut. Wenn ich mehr Kleidung nähe, wird’s auch mehr Bilder von mir geben (müssen). Und auch bald bessere Bilder geben können, wenn wir uns eine bessere Kamera zulegen. Die Fotos, die Du von mir gemacht hast, haben mich richtig für gute Fotos bzw. eine neue, gute Kamera angefixt! Am Mittwoch gibt’s deine Fotos hier 🙂 Liebe Grüße, Gabi

  • Hallo Gabi!

    Wirklich eine tolle Bluse geworden. Der Schnitt steht dir hervorragend und das Muster mag ich auch sehr. Ich würd zwar wahrscheinlich was anderes draus nähen 😉 Denn grundsätzlich steh ich ja auf die gerade hypermodernen Muster (wobei mir die auch schon gefielen, als es sie noch nicht in JEDEM einzelnen Laden gab :D)

    Tolle Fotos übrigens. Siehst sehr glücklich aus. Aber wie kann man das nicht sein, wenn man grad Urlaub macht 😉

    Liebe Grüße, Daniela

    • Danke für die Komplimente, Daniela! Was würdest du denn anderes aus dem Stoff nähen? Hachja, der Urlaub ist jetzt auch schon wieder sooo lang her, und der nächste erst Ende des Sommers in Sicht. Dafür wird’s viele feine Wochenenden am Schotterteich geben, und auch als Fotolocation ist der glaub ich ganz gut zu nutzen. Mal schauen, ob ich dort nicht ähnlich glücklich dreinschau. 😉 Liebe Grüße, Gabi

      • Bitte gerne 😉 Ich glaub ich hätte entweder einen Rock oder eine Tasche daraus genäht 😀 Heute finde ich aber wieder, dass er sich fast schon am Besten für eine Bluse eignet. Dass das so von der Tagesstimmung abhängig ist, finde ich grad erstaunlich. Geht es dir manchmal auch so?

        Hach, Urlaub 🙂 Wir verschwinden jetzt auch für drei Tage in die Berge. Am Schotterteich waren wir schon ewig nicht mehr, kann mir aber vorstellen, dass er für coole Fotos sorgt, vor allem abends während der Magic Hour kann ich mir das gut vorstellen 😉

        Liebe Grüße, Daniela

  • Die Bluse ist zauberhaft, ein tolles Grün! Gerade für den Sommer finde ich Blusen wunderbar, sie sind viel luftiger als Shirts und man schaut dennoch gut angezogen aus. LG Kuestensocke

    • Liebe Küstensocke, du hast Recht: Im Winter mag ich’s lieber eng anliegend und warm, aber im Sommer ist luftig und dadurch kühler einfach großartig! Ich freu mich, dass dir – die du immer so gut angezogen bist – die Bluse gefällt! Liebe Grüße, Gabi

  • Hallo Gabi!

    Mitten im wilden Gewitter habe ich jetzt gerade echt Fernweh beim Betrachten Deiner Bilder! Will auch weg und Urlaub und überhaupt Wasser nicht nur UNTER meiner Abwasch sondern Meer und so!

    Deine Bluse gefällt mir super gut, ich habe sie ja schon live sehen dürfen und bewundert. Steht Dir richtig gut!

    lg
    Maria

    • Liebe Maria, Wasser UNTER der Abwasch hört sich aber nicht so toll an, sondern eher nach Wasserrohrbruch? Weißt du: Das Meer ist ja eigentlich nur ein Sprungerl entfernt. Mit dem Auto bist du in knapp drei Stunden in Triest, da gibt’s auch schon Meer. 😉 (Wir nutzen das aber selber leider viel zu selten.) Das Meer gibt schon Energie, gell? Kleiner Wochenend-Ausflug gefällig? Liebe Grüße, Gabi

  • Toll schaut deine Bluse aus. Und dann noch diese Kulisse dazu, klasse.
    Lg Iris

    • Danke für dein Kompliment, Iris! Gell? Die Kulisse ist toll, die Telascica-Bucht in den Kornaten. Im Sommer sind dort normalerweise schon früh am Nachmittag alle Bojen belegt. Am Abend des Fotoshootings waren wir das einzige Schiff in dieser Bucht… 🙂 Es macht Sinn, außerhalb der Saison dort zu urlauben. (Was ohne Schulkinder allerdings leichter wäre…) Liebe Grüße, Gabi

  • Die Bluse ist toll und steht dir gut! LG Stefi

  • Ines (Nähzimmerplaudereien)

    Oh klasse Gabi! Farbe, Schnitt, Boot und Wetter sind super. Es ist ja schon immer so eine Sache, ob ein Schnitt, der einem selbst gut steht, auch an jemand anderem gut sitzt. Hier windet es auch an manchen Tagen recht kräftig-nur sind wir ohne Schiff unterwegs. Und die Bluse zum „Verstecken“ habe ich auch schon angehabt. Die ärmellose Variante wartet auf noch wärmeres Wetter. Liebe Grüße Ines

    • Oh danke, liebe Ines! Wenn Du aber auch so schöne Beispiele gezeigt hast! (Ich sag nur: Häkelspitze.) Ich freu mich auch, dass der Schnitt bei mir gut sitzt, vor allem um die Schultern, das ist mir wichtig. Na gut, zur Not müsste ich halt ein bissl abändern, aber so ist es einfacher. Und das Schönste: Beim nächsten Mal kann ich mir das Zusammenkleben des Schnittes sparen und kann gleich loslegen mit Stoff zuschneiden! Ich hab da schon ein, zwei Stoffe aus dem Vorrat im Auge. Ich wünsch Dir weiterhin einen schönen Urlaub, genieß es! (Wenn es windet, vielleicht könnt Ihr ja Drachen steigen lassen?) Liebe Grüße, Gabi

  • Tolle Bluse aus einem super schönen Stoff. Steht dir ausgezeichnet. 🙂
    Lieben Gruß
    Marietta

  • Die Bluse finde ich richtig klasse. Die hätte bei mir auch Potential, habe mir gerade einen ganz ähnlichen Schnitt gekauft. Grün, das ist meine Farbe, da könnte ich drin baden. Ich finde Deinen Blusenrücken gut – aber wenn Dir das nicht so behagt, mache bei der Nächsten kleine Abnäher rein. Ausprobieren, kann ich nur sagen. Wir können doch Nähen!!
    Liebe Grüße Epilele

    • Danke für die Rückmeldung, liebe Epilele! Ja, ich denke auch, dass ich beim nächsten Mal Abnäher am Rücken machen werde. Vielleicht probiere ich vorab bei dieser Bluse mit Heftstichen aus, wie eng bzw. tailliert es werden darf, damit ich auch noch reinkomme, in die Bluse. Es ist wirklich toll, wenn man sich die Kleidung nach Belieben anpassen kann! 🙂 Hab ich bisher viel zu wenig gemacht, aber ich komme gerade auf den Geschmack. Liebe Grüße, Gabi

  • Schwarteln und Bäuchlein, bei Größe 36…tststs.
    Aber weiter zur Bluse, die dir wirklich sehr gut steht! Ich MAG die Farbe und auch das Muster an dir! Davon musst du meeeeee(h)r machen! 🙂
    Den kleinen Blumenplott auf der Seite finde ich auch hübsch…passt da gut hin!
    Und das Urlaubsfotoshooting hat sich gleich mal rentiert. Das sind wirklich schöne und entspannte Bilder geworden! Gefällt mir sehr gut – das Komplettpaket!
    Liebe Grüße
    Charlie

    • Ja, ich weiß eh: Jammern auf hohem Niveau. Vielleicht streiche ich die Stelle auch wieder aus dem Text und nehme ganz heimlich, still und leise die 5 Kilo wieder ab, die mir alle Hosen zu eng werden lassen, bevor ich Fotos mit enger anliegenden Teilen schieße. Hah! Du hast das Blümchen entdeckt! (Ich wollte schon per Pfeil darauf hinweisen, hab es dann aber doch gelassen.)
      Danke, danke, danke, dass Dir das Komplettpaket gefällt! Ein tolles Kompliment, wo ich doch immer Deine Fotos so bewundere. Liebste Grüße, Gabi

  • Diese Bluse steht dir also mal wirklich hervorragend! Eine gute Wahl und superschön umgesetzt. von Schwartln sehe ich nix, aber da ist man ja immer wesentlich selbstkritischer als andere das beurteilen würden. Und das Wetter, das Wasser, das Schiff: Sieht nach einer perfekten Auszeit aus!
    LG. susanne

    • Dank Dir, liebe Susanne! Gell, die Bluse kaschiert ganz gut 😉 Nein, ehrlich: Wenn man 42 Jahre lang als Spargel herumgelaufen ist und sich dann von heute auf morgen 5 Kilo anlagern, ausschließlich rund um die Mitte, dann kann man sich noch so oft sagen: Eine Frau Ü40 mit 2 Kindern darf einen Bauch haben. Es dauert, zu akzeptieren, dass sich mein Körper ändert. Ja, die Auszeit war sooo schööön! Und nötig. Nächster Urlaub: Erst Ende August. Hab einen schönen Start in einen wunderbaren Tag! Liebe Grüße, Gabi

Kommentar verfassen