Amigurumi: Totoro

Happy Birthday, Bruder!

Ich und Amigurumi: Wer hätte das gedacht… Manchmal überfallen mich die Ideen einfach und wollen sofort umgesetzt werden.

Es kam dazu, weil mein zweiter Bruder, der ein Fan von Anime (japanische Zeichentrickfilme) ist, vor nicht allzu langer Zeit auf Facebook etwas selbst Gebasteltes gepostet hat: „Tonari no Totoro!“ (zu Deutsch: „Mein Nachbar Totoro“)

Totoro_Martin_1

Und etwas später: „Na … immerhin ein Monat hat er geschafft ^^“.

Totoro_Martin_2

Traurig, oder?

Ziemlich zeitgleich bin ich bei Häkelliebe August 2015 über Anjas (aka Der kreative Wahnsinn) gehäktelten Totoro gestolpert. So kam eines zum anderen, und hoffentlich hält mein gehäkelter Totoro länger als der aus Papier.

Also: Happy Birthday, Bruder!
Du darfst das Packerl jetzt öffnen.
Ich hoffe, du hast eine Freude damit!

Totoro_Freude

Edit: Ja, er hat sich gefreut.

Totoro?

Kennt Ihr Totoro? Im japanischen Zeichentrickfilm Mein Nachbar Totoro geht es um zwei Mädchen, die mit ihrem Vater in ein neues Haus am Land ziehen, während ihre Mutter im Krankenhaus ist. Totoro ist ein freundlicher Waldgeist, der den Kindern hilft. In einer berühmten Szene warten die Mädchen und Totoro, der sich ein viel zu kleines Blatt als Regenschutz aufgesetzt hat, abends im Regen an einer Bushaltestelle auf die Rückkehr des Vaters.

Ich habe „meinem“ Totoro noch ein grünes Blatt als Kopfbedeckung und zwei Krallenfüße aus schwarzem Moosgummi spendiert. Die Füße sind mit Textilkleber befestigt, das Blatt ist abnehmbar. Falls es mal aufhört zu regnen.

Die Anleitung

Die englische Anleitung stammt von 53stitches.

Das Blatt habe ich mir so ausgedacht:

(MR = magischer Ring, FM = feste Maschen, LM = Luftmaschen, zun. = zunehmen = 2 FM in 1 FM, M = Masche/n, [xx] = die Abfolge innerhalb der Klammer wiederholen)

Lasse den Anfangsfaden des Blattes ziemlich lang, so lang, dass du ihn später noch einmal als Arbeitsfaden verwenden kannst.

  1. MR mit 6 FM häkeln, den Ring zusammenziehen
  2. 6 x zun. = 12 M
  3. 12 x zun. = 24 M
  4. 12 x [FM, zun.] = 36 M

Für den Stiel: Nimm den Anfangsfaden wieder auf, Knote eine Schlaufe als Start und häkele noch drei LM dran.

verwendetes Material:

  • Catania Grande von Schachenmayer (100% Bauwolle) in dunkelgrau (3242), weiß (3106) und schwarz (3110). Für die Figur hat das eine dunkelgraue Knäuel gerade so gereicht, obwohl ich sehr fest häkle. Ich rate daher, gleich zwei Knäuel zu kaufen, wenn du lockerer häkelst. Von weiß (für den Bauch) und schwarz (nur die Nase) genügt jeweils wenig.
  • Ein Rest grünes Garn, für ein Blatt auf dem Kopf (optional).
  • Ein Rest schwarzer Moosgummi oder dicker Filz für die Krallenfüße (optional).
  • Häkelnadel Größe 3: eine Größe kleiner als auf dem Garn angegeben, dadurch wird die Häkelei sehr dicht

Verlinkt bei

Edit (14.10.2015): Erst jetzt habe ich Lotta Peppermints Linkparty „Nerd’n’geek Linkparty“ gefunden und verlinke mich supergern auch dorthin!

6 comments

Kommentar verfassen